Verstorbene

Ableben Hannes Wurm

Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass Herr Hannes Wurm, langjähriges Mitglied in verschiedenen Gilden verstorben ist.

Der Rosenkranz für Hannes Wurm wird am Montag, den 16. Oktober, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Vomp gebetet.

Der Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung findet am Dienstag, den 17. Oktober, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Vomp statt.

Parte


Ableben Christian Schneider E-OSM der Schützengilde Erl

Mit großer Trauer geben wir bekannt, das der langjährige Ehren-Oberschützenmeister der Schützengilde Erl und Träger der silbernen Ehrennadel des Landes Tirol am 26. August 2023 nach langer Krankheit, jedoch unterwartet und friedlich eingeschlafen ist.

Die Trauerfeier findet am 01. September 2023 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Erl statt. Im Anschluß wird Christian zu seiner letzten Ruhestätte begleitet.

Die Urne ist ab Donnerstag, den 31. August 2023 in der Aufbahrungshalle Erl aufgebahrt, damit man sich in Stille von Christian verabschieden kann.

Parte


Ableben E-LSM SSSV Südtirol u. OSM SG St. Lorenzen Walter Thomaser

Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass der E-LSM des Sportschützenverbandes Südtirol und ehemaliger OSM der Schützengilde St. Lorenzen am 16.07.2023 im 82. Lebensjahr verstorben ist.

Die Beisetzung findet am Freitag 21. Juli 2023 um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche von Bruneck statt.

Parte


Ableben Ing. Günther Pickl

Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass der ehemalige Oberschützenmeister der Innsbrucker Hauptschützengesellschaft am 17. April 2023                           im 92. Lebensjahr verstorben ist.

Die Verabschiedung findet am 24. April 2023 um 14.00 in der Friedhofskapelle in Absam, die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt.

Parte


Ableben Hans-Peter Schrettl

Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass der allseits beliebte, bekannte und hochgeschätzte .Schützenkamerade Hans-Peter Schrettl am 07.12.2022 nach kurzer, schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen ist.

Hans-Peter wird auf eigenen Wunsch am Freitag, den 16. Dezember 2022 in der Friedhofskapelle aufgebahrt. Es findet um 14.00 Uhr bei der Pfarrkirche Brixlegg eine Verabschiedung statt. Es ist geplant, dass vor der Kapelle Aufstellung genommen und eventuell um den Friedhof gegangen wird. Es finden Ansprachen mit dem Bestatter, des Tiroler Landesschützenbundes und des Bezirks Kufstein statt. Zuletzt ist die Verabschiedung.

WIR HOFFEN AUF ZAHLREICHES ERSCHEINEN DER TIROLER SCHÜTZEN.

Hans-Peter war ein leidenschaftlicher Schütze, der mit Ehrungen der Gilde Kramsach, des Bezirks Kufstein und des Tiroler Landesschützenbundes ausgezeichnet wurde. Er war als Jugendsportleiter der Schützengilde Kramsach von 2010 bis Mai 2022 tätig. Seit 2014 war er „Ehren-Schützenmeister“ und ab Mai 2022  „Ehren-Schützenrat“ der Schützengilde Kramsach. Als Schützenrat stand er von 2012 bis 2018 der Schützengilde Brixlegg zur Verfügung.

Wir verlieren mit ihm einen hilfsbereiten und humorvollen Schützenkameraden.

Parte


Ableben Walter Gasteiger

Mit großer Trauer gibt die Schützengilde Kufstein bekannt, dass ihr langjähriges Mitglied und Schützenkönig Walter Gasteiger im 83. Lebensjahr, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, im Kreise seiner Familie am 02. Dezember 2022 verstorben ist.

Der Rosenkranz für Walter Gasteiger wird am Freigab den 09. Dezember 2022 um 18.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche gebetet.

Der Seelengottesdienst und die Verabschiedung findet am Samstag, den 10. Dezember 2022 um 10.00 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche auf dem Stadtfriedhof Kufstein statt.

Parte


Ableben SR Charlotte Brüstle

Mit großer Trauer gibt die Schützengilde Absam bekannt, dass ihr langjähriges Gildenmitglied und Kassiererin SR Charlotte Brüstle, Gattin des vor zwei Jahren verstorbenen Bezirkssportleiters Armin Brüstle, am 26. November nach langer, schwerer Krankheit friedlich eingeschlafen ist.

Charlotte Brüstle wird ab 30. November 2022 in der Aufbahrungshalle Absam aufgebahrt, dort hat man die Möglichkeit sich persönlich von ihr zu verabschieden.

Der Sterbegottesdienst findet am Freitag, den 02. Dezember 2022 um 14.00 Uhr in der Basilika Absam statt.

Parte


Ableben Ingrid Vogl

Mit großer Trauer gibt unser Landessportleiter Wolfgang Vogl bekannt, dass seine Gattin und Sportschützin Ingrid nach langer,                                        schwerer Krankheit am 07. November 2022 friedlich eingeschlafen ist.

Der Trauergottesdienst findet am Montag den 14.11.2022 um 14.15 Uhr in Wattens statt. Ingrid ist ab Samstag den 12.11.2022 in der                                    Friedhofskapelle aufgebahrt, wo jeder die Möglichkeit hat sich von ihr zu verabschieden.   

Parte

Danksagung


Ableben Helmut Gstattner

Der TLSB gibt bekannt, dass der ehemalige Landessportleiter Helmut Gstattner, Mitglied der Schützengilde St. Johann am 23. Mai 2022 verstorben ist.

Er war vom 14.04.2018 bis 26.07.2019 Landes- sportleiter für FFW GK und PPC 1500 und vom 27.07.2019 bis 21.09.2021 Landesschützenrat.

Seinem Wunsch entsprechend wurde er im kleinen Kreis in aller Stille verabschiedet.

Parte


Ableben Ehren-Bezirksoberschützenmeister Walter Weirather, Bez. Reutte

Mit großer Trauer gibt die Schützengilde Tannheim und der Bezirksschützebund Reutte bekannt, dass der Ehren-Bezirksoberschützenmeister Walter Weirather am 17.11.2021 im 94. Lebensjahr verstorben ist.

Parte Walter Weirather

Nachruf Walter Weirather


Ableben von Ehren-Oberschützenmeister Wilfried Primus, SG Hötting

Mit großer Trauer gibt die Schützengilde Hötting und der Bezirksschützenbund Innsbruck bekannt, dass der Ehren-Bez. OSM und Ehren-OSM Wilfried Primus am 31. Juli 2021 im 78. Lebensjahr verstorben ist.

Seine Fachkenntnis stellte er sowohl dem Tiroler Landesschützenbund als auch dem Bezirksschützenbund zur Verfügung und verfasste zahlreiche Artikel für das Tiroler Sportschützenmagazin.

Seine Leistungen wurden durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt.

Parte

Nachruf


Ableben von Ehren-Oberschützenmeister Günther Mühlbacher, Münster

Mit großer Trauer gibt die Schützengilde Münster bekannt, dass der Ehren-Oberschützenmeister Günther Mühlbacher am 29. Jänner 2021 im 81. Lebensjahr verstorben ist.

Die Beerdigung findet aufgrund der Corona-Vorschriften im engsten Kreis statt. Am 6. und 7. Februar ist Günther bei der Friedhofskapelle in Münster aufgebahrt, wo jeder die Möglichkeit hat, sich persönlich zu verabschieden.

Trauerparte

Nachruf


Nachruf Ableben Josef Pfister, 60 Jahre Fähnrich der Thierberger Schützen

Die Thierberger Schützen betrauern das Ableben ihres ältesten Kameraden.

Ich meine damit nicht nur das gesegnete Alter von 99 Jahren, das er erreichen durfte, sondern auch die lange Zeit, treu den Thierberger Schützen gedient hat. Er ist – viele von uns waren damals noch nicht einmal geboren – 1936 Mitglied der Thierberger Schützen geworden. Sagenhafte 84 Jahre war er unser Kamerad. Wir können uns noch gut an den Schützenjahrtag vor 4 Jahren erinnern, als wir ihm eine Ehrenurkunde für 80-jährige Mitgliedschaft überreichen durften. Alle anwesenden Ehrengäste haben damals erklärt, so etwas noch nie erlebt oder gehört zu haben. Ich glaube nicht, dass es eine derart lange Treue zu einer Schützenkompanie in Tirol noch einmal gibt.

Er war aber nicht nur einfach Mitglied, er hat fast 60 Jahre als Fähnrich gedient. Schon bei der ersten Fahnenweihe nach dem Krieg, 1951, hat er die Gildenfahne getragen und hat sie hoch und in Ehren gehalten. Er war Gründungsmitglied der Schützenkompanie Thierberg und auch dort Fähnrich bis er die aktive Tätigkeit als Offizier der Schützenkompanie Thierberg 2010 schließlich beendete. Dass dann sein Sohn Gottfried zum Nachfolger gewählt wurde, begründet schon fast so etwas wie eine Familientradition. Es war nur angemessen, dass er am Schützenjahrtag 2010 den Titel eines Ehrenfähnrichs der Thierberger Schützen verliehen bekam – wer wäre dessen würdiger als Pepi, der diese Funktion länger als jeder andere innegehabt hat. Ich glaube, dass weder in der Gegenwart noch der Zukunft ein Funktionsträger so eine lange Funktionsdauer erreichen wird.

Ehrungen und Auszeichnungen konnten Pepi allerdings schon seit langem nicht mehr verliehen werden – er hatte schon alle, die die Thierberger Schützen oder der Schützenbund auf Bezirks- oder Landesebene zu vergeben hatten. Alle aufzuzählen würde zu weit führen, daher ein Auszug der bedeutendsten. Schon 1994 erhielt Pepi die Verdienstmedaille des Bezirksschützenbundes in Gold, 2001 sodann dieselbe Auszeichnung vom Landesschützenbund. Zweifellos den Höhepunkt bildete die Verleihung der Ehrennadel des Tiroler Landeschützenbundes, die LH Günther Platter persönlich ihm ans Revers heftete.

Mit seinem Ableben haben die Thierberger Schützen einen treuen Kameraden verloren.

Thierberger Schützen
Thomas Patka, Oberschützenmeister
Markus Diebold, Hauptmann


Ableben von Kurt Ebner, E-BezOSM des Bez. Schwaz, E-OSM der SG Eben a. Achensee

Der TLSB gibt bekannt, dass der E-Bez. OSM des Bez. Schwaz, E-OSM der SG Eben a. Achensee am 5. September 2020 nach schwerer Krankheit, jedoch unterwartet verstorben ist. Kurt Ebner hat immer für das Schützenwesen gelebt.

SG Eben am Achensee
OSM der Gilde 1977 bis 1986 Proponent und Wiedergründer der Schützengilde Eben
Ernennung zum E-OSM der Gilde am 14. April 1987

Er war maßgeblich an der Anschaffung einer Gildenfahne im Jahr 1984 verantwortlich. Die Weihe der Fahne fand am 13. September 1985 statt.

Im Jahr 2009 wurde unter seiner Mitwirkung die Modernisierung des Schießstandes durchgeführt, die ebenfalls im Jahr 2011 mit seinem Zutun auf elektronische Stände umgerüstet wurde.

Bezirksschützenbund Schwaz
Ernennung zum Bezirksoberschützenmeister 1991 bis 1996 im Bezirksschützenbund Schwaz
Ernennung zum Ehrenoberschützenmeister 1999 im Bezirksschützenbund Schwaz

Unter seiner Führung wurde 1995 die silbernen Verdienstmedaille des Bezirksschützenbundes Schwaz und 1994 die Medaille und Anstecker für die Bezirksschützenkette eingeführt.

2009 wurde unter seiner Mitwirkung die Chronik des Bezirksschützenbundes Schwaz, Teil SG Eben, zusammengestellt.

Verdiente Ehrungen
1998 Verleihung der goldenen Verdienstmedaille des TLSB
2010 Verleihung des silbernen Ehrenzeichens des TLSB

Der Sterbegottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 11. September um 11.00 Uhr in der Notburgakirche in Eben am Achensee statt.

Nachruf  


Ableben von Armin Brüstle Bez. Jugendsportleiter Ibk

Der Bezirksschützenbund Innsbruck gibt bekannt,
dass unser Bezirks-Jugendsportleiter Armin Brüstle am 02. September unerwartet verstorben ist.
Armin hat sich über Jahre mit vollem Einsatz um den Schützennachwuchs im Bezirk gekümmert.
Sein Wirken für den Schießsport wird uns stets in dankbarer Erinnerung bleiben.
Die Verabschiedung findet am Samstag den 05. September 2020 um 14:00 Uhr auf dem Ortsfriedhof von Absam statt, wir treffen uns um 13:15 Uhr beim LG Schießstand der SG Absam um Armin die letzte Ehre zu erweisen.

Parte

Joachim Steinlechner

Bezirksoberschützenmeister


Ableben von Bez.Jungschützenbetreuer Reinhold Berger

Der TLSB gibt bekannt, dass der Bezirks-Jugendsportleiter Schützenbund Kufstein, Jungschützenbetreuer des Bataillon Kufstein, Mitglied der Schützengilde Kundl und der Schützenkompanie Breitenbach, Reinhold Berger am 18. Mai verstorben ist. Er war Schützenmeister in der Schützengilde Kundl und hat sich in den letzten Jahren maßgeblich für den Schützennachwuchs im Bezirk Kufstein eingesetzt.

Es besteht die Möglichkeit, sich am Freitag, 29 Mai ab 10.00 Uhr in der Totenkapelle Breitenbach mit einem stillen Gebet persönlich zu verabschieden.


Trauer um Martin Schiestl

Am 15. April verstarb der bekannte Pistolenschütze Martin Schiestl aus Fügen im 60. Lebensjahr nach langer Krankheit. Er war seit 2008 Luftpistolen-Wettkampfschütze in Fügenberg und hat mit viel Engagement seine Schießsportkenntnisse als Bezirkssportleiter Pistole von 2015 – 2018 im Bezirk Schwaz eingebracht, wofür er mit der Silbernen Verdienstmedaille des Tiroler Landesschützenbundes augezeichnet wurde.

Sein Wirken für den Schießsport wird uns stets in dankbarer Erinnerung bleiben.


Ehren-Präsident des ÖSB Univ.Prof. Dr. Wilhelm Sachsenmaier verstorben

Die Trauerfamilie hat bekanntgegeben, dass der Ehren-Präsident des ÖSB Univ.Prof. Dr. Wilhelm Sachsenmaier am 14. April 2017 im 91. Lebensjahr verstorben ist. Prof. Sachsenmaier war ein Pionier im Österreichischen und Tiroler Schützenwesen und selbst aktiver Teilnehmer an vielen großen internationelen Wettkämpfen. Er war Bundesoberschützenmeister des Österreichischen Schützenbundes, Ehrenmitglied und Mitglied der Disziplinarkommission des TLSB. Weiters war er Mitglied der Akademischen Schützengilde und  bei der Schützengilde Kufstein. 

Der Sterbegottesdienst findet am Freitag, 21. April 2017 um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Mariahilf, Innsbruck statt.

Trauerparte