3. Hauptrunde Luftgewehr – Bundesliga

3. Hauptrunde Luftgewehr – Bundesliga

Einen weiten Weg mussten heute Tirols Luftgewehr – Bundesligamannschaften auf sich nehmen, denn Dornbirn war Austragungsort der dritten Bundesliga – Hauptrunde. Die Begegnungen der letzten Vorrunde hießen SG Kössen gegen die USG Altach und SG Innervillgraten gegen die SG Fügenberg. Die Begegnung zwischen Kössen und dem Tabellenführer aus dem Ländle wurden von mehreren Führungswechseln geprägt. Nach der ersten Serie hatte der Titelverteidiger aus dem Unterland die Führung inne, aber in der zweiten Serie konnte Altach mit 10 zu 6 davonziehen. Kössen schlug in der dritten Serie mit einem 8 zu 0 in den Einzeln wieder zurück und schuf sich mit dem Punktestand von 14 zu 10 eine sehr gute Ausgangssituation für die letzte Serie. Dieser Vorsprung war aber leider zu wenig, in der letzten Serie holte nur Michael Höllwarth einen Punkt für Kössen, alle anderen Einzel gingen an die Vorarlberger. Somit ging auch der Sieg mit einem knappen 17 zu 15 an die USG Altach das damit alle Partien der Hauptrunden gewinnen konnte. In der Tiroler Auseinandersetzung zwischen Fügenberg und Altach starteten die Zillertaler fulminant. Andreas Thum, Jana Vogl und Thomas Fankhauser erzielten im ersten Durchgang jeweils einen 100er Serie und brachten Fügenberg mit 6 zu 2 in Führung. Damit war das Pulver des Teams aus dem Zillertal jedoch schon verschossen. In den weiteren Serien konnte Fügenberg nicht eine Einzelserie gewinnen und verlor gegen das mit 1580 Ringen sensationell agierende junge Osttiroler Team deutlich mit 10 zu 22. Die Endtabelle der Hauptrunden führt damit die USG Altach souverän mit 9 Punkten an, die Teams dahinter liegen jedoch sehr eng zusammen. Auf den zweiten Platz katapultierte sich die SG Innervillgraten mit 3 Mannschaftssiegpunkten und 47 Einzelpunkten vor Kössen (3/45) und Fügenberg (3/44).

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Leitet Herunterladen der Datei einEinzelwertung Ringe

Leitet Herunterladen der Datei einEinzelwertung Zehntel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert