6. Runde – Abschluss, 29.10. – 30.2021 Schützengilde Kundl

6. Runde – Abschluss, 29.10. – 30.2021 Schützengilde Kundl

Nachdem der Tirol Cup 2020 pandemiebedingt nur über vier Runden ausgetragen werden konnte und die letzte Runde dem neuerlichen Lockdown zum Opfer fiel, war in diesem Jahr wieder die komplette Durchführung inklusive der 6. Abschlussrunde mit anschließender Preisverleihung möglich. Als besonderes Highlight wurde der letzte Durchgang heuer am neu erbauten Schießstand der Schützengilde Kundl durchgeführt.

Während der ersten fünf Runden, die an den Gilden in Wörgl, Schwoich, Innsbruck, Hopfgarten und St. Johann durchgeführt worden waren, hieß das Duell sowohl auf die Schnellfeuer-, als auch auf die Präzisionsscheibe Hopfgarten gegen Brixlegg: Josef Achorner Jun. (SG Hopfgarten) holte in drei von fünf Runden den Sieg auf die Präzisionsscheibe und konnte seine Führung bis zur Abschlussrunde mit 1.513 Ringen vor dem zweifachen Rundengewinner Matthias Schneider (Sportschützen Brixlegg) mit 1.506 Ringen halten.

Auf die Schnellfeuerscheibe mischte mit Stefan Klingler noch ein weiterer Schütze aus Hopfgarten kräftig um den Gesamtsieg mit. Mit 587 Ringen erzielte er in der 5. Runde in St. Johann das höchste Ergebnis seiner Klasse in diesem Cup und konnte dadurch mit 2.326 Ringen die Führung in der Gesamtwertung übernehmen. Knapp dahinter folgte mit 2.324 Ringen Vereinskollege Josef Achorner Jun., sowie mit 2.321 Ringen der Brixlegger Matthias Schneider.

In der letzten Runde fiel die Entscheidung mit einem überlegenen Sieg für die Schützengilde in Hopfgarten aus: Stefan Klingler holte in der Männerklasse den Gesamtsieg auf die Duellscheibe mit einem tollen Schnitt von 582,6 Ringen. Auf die Präzisionsscheibe konnte sich Josef Achorner Jun. durchsetzen und schloss den Tirol Cup mit einem starken Durchschnitt von 378,8 Ringen ab. Mit Susanne Paar, welche im 60-Schuss Programm in der Frauenklasse mit 560,0 Ringschnitt den Gesamtsieg holte und Adam Lennert, der in der Seniorenklasse 3 mit 575,8 Ringen sein Niveau konstant halten konnte, war der Vierfachsieg für Hopfgarten komplett. Zusätzlich konnte in beiden Disziplinen auch die Mannschaftswertung gewonnen werden.

Der eigentliche große Sieger des Tirol Cup 2021 heißt in diesem Jahr aber Roland Kwiatkowski. Der Schwoicher Großkaliberschütze erzielte in der letzten Runde mit 591 Ringen auf die Duellscheibe das höchste Ergebnis im gesamten Cup. Verdientermaßen konnte er aufgrund der starken Leistungen in allen sechs Bewerben in der Seniorenklasse 1 in beiden Disziplinen mit herausragenden Schnittwerten von 585,2 und 380,6 Ringen den ersten Platz holen.

Mit Hubert Mark von der Innsbrucker Hauptschützengesellschaft konnte der Innsbrucker Landeshauptschießstand einen Gesamtsieger des Tirol Cup stellen: Mark zeigte ein konstant hohes Leistungsniveau und schloss den diesjährigen Tirol Cup mit einem Ringschnitt von 577,4 Ringen ab, was den Gesamtsieg auf die Duellscheibe in der Seniorenklasse 2 bedeutete. Für das kommende Jahr wird bereits wieder geplant und freuen sich alle Schützen auf die nächste Runde, wenn es wieder heißt: „Tirol Cup – Anmeldung geöffnet!“.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert