7. Rang für Olivia Hofmann!

7. Rang für Olivia Hofmann!

Nach einem Tag Pause wurden am Mittwoch und Donnerstag die Einzelwettkämpfe im KK Dreistellungskampf ausgetragen. Hier gingen für Österreich mit dem Salzburger Gernot Rumpler, sowie Andreas Thum und Tobias Mair drei Schützen in der regulären Wertung an den Start. Als RPO-Starter traten zusätzlich Bernhard Pickl (NÖ) und Patrick Diem (VBG) in dieser Disziplin an. Nach einer erfolgreich absolvierten Elimination von allen fünf österreichischen Schützen konnte sich Rumpler mit einem starken Resultat von 584 Ringen für das Finale qualifizieren, bei welchem er ebenfalls auf dem hervorragenden fünften Platz landete. Andreas Thum erreichte mit 582 Ringen Rang 25, gefolgt von Tobias Mair mit 581 Ringen auf dem 29. Platz. Bernhard Pickl und Patrick Diem konnten ringgleich mit 584 Ringen sogar die Plätze 19 und 21 belegen.

Sylvia Steiner war nach ihrem erfolgreichen Auftritt und Bronze in der Disziplin 25m Pistole beim Weltcup in Rio auch in Baku das Glück wieder hold: mit 584 Ringen und damit Platz vier in der Qualifikation konnte Steiner sich über einen erneuten Finaleinzug freuen, den die aktuell Achtplatzierte in der Weltrangliste mit einem starken siebten Platz abschloss. Die Frauenklasse trat am Donnerstag ebenfalls zum Einzel-Grunddurchgang im 3×20 Dreistellungskampf mit dem Kleinkalibergewehr an. Hier konnte sich Olivia Hofmann mit einem starken Auftritt beweisen: mit 193 Ringen in der Kniendserie, sowie starken 199 Ringen Stehend und 194 Ringen im Liegend konnte sie ein Endresultat von 586 Ringen und damit Rang sechs erzielen. Damit qualifizierte sich Hofmann nach ihrem Erfolg beim diesjährigen Weltcup in Kairo erneut als einzige Österreicherin für das Finale in dieser Disziplin, welches sie letztendlich mit dem hervorragenden siebten Platz beenden konnte. Damit stellte Hofmann nach ihrer Top Ten Platzierung beim Weltcup in Kairo erneut ihre starke Form in dieser Wettkampfsaison unter Beweis.

Am Freitag standen in beiden Klassen die Teambewerbe im Dreistellungskampf auf dem Programm. Bei den Männern gingen für Österreich der Salzburger Gernot Rumpler, sowie die beiden Tiroler Andreas Thum und Tobias Mair an den Start. Mit gesamt 1.306 Ringen erreichte das Trio bereits im Grunddurchgang Rang vier und qualifizierte sich damit für die nächste Runde, welche sie mit 867 Ringen und damit Rang fünf abschließen konnten. Für die Qualifikation zum Bronze Medal Match fehlten Rumpler, Thum und Mair letztendlich nur drei Ringe.

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: Margit Melmer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert