Bronze für JuniorInnen – Liegendteams bei Kleinkaliber – EM!

Bronze für JuniorInnen – Liegendteams bei Kleinkaliber – EM!

Ein toller Start gelang unseren Junioren und Juniorinnen bei den Kleinkaliber – Europameisterschaften in Bologna. Im ersten Bewerb des Tages gelang es dem österreichischen Juniorenteam, vertreten durch drei Tiroler die Bronzemedaille im Mannschaftsbewerb zu gewinnen. Stefan Wadlegger (SG Absam), Andreas Thum (SG Fügenberg) und Tobias Mair (SG Hochpustertal) mussten nur dem Siegerteam aus Russland und der französischen Auswahl den Vortritt geben und konnten in dieser Disziplin zum wiederholten Male eine Medaille bei großen internationalen Wettkämpfen gewinnen. Nur mit Pech verfehlte Wadlegger im Einzel eine Medaille, erzielte wie Richard Soma Hammerl 619,9 Ringe, aber der Athlet aus Ungarn hatte die bessere letzte Serie erzielt und schnappte Wadlegger die Bronzemedaille weg.

Unsere Juniorinnen die im nächsten Durchgang starteten wollten ebenfalls beweisen, dass sie zur internationalen Spitze zählen. Dieses Vorhaben gelang ihnen mit Bravour. Rebecca Köck (SG Absam), Lisa Hafner (SG Umhausen) und Sheileen Waibel) eroberten wie die Junioren die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung. Sie blieben nicht einmal zwei Ringe hinter den neuen Titelträgerinnen aus der Schweiz und erzielten das gleiche Resultat wie die Italienerinnen, mussten dem Nachbarland aufgrund der schlechteren letzten Serien den Vortritt im Kampf um Silber gewähren. In der Einzelwertung wurde das Podest nur knapp verfehlt. Rebecca Köck belegte den vierten Rang mit nur vier Zehntelringen Rückstand auf die Bronzemedaillengewinnerin. Die kontinentalen Titelkämpfe werden morgen mit den Dreistellungswettkämpfen in den JuniorInnenklassen fortgesetzt.

Bildquelle: ÖSB (Margit Melmer)

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert