Gold und Bronze im Mixedbewerb!

Gold und Bronze im Mixedbewerb!

Am letzten Wettkampftag der Rifle – Trophy in Bologna wurden noch die Mixed Teambewerbe mit dem Luftgewehr durchgeführt.

In der RPO-Wertung traten Jasmin Kitzbichler und der Vorarlberger Thomas Mathis an und zeigten unter acht Teams eine beachtliche Leistung: mit 627,6 Ringen positionierten sich die beiden hinter Tschechien mit 629,3 Ringen auf dem finalen zweiten Platz.

In der offiziellen Wertung gingen mit Olivia Hofmann / Tobias Mair und Rebecca Köck / Patrick Diem zwei Teams für Österreich an den Start. Im Grunddurchgang konnten sich die beiden Duos bereits an vorderster Front positionieren: Hofmann / Mair erzielten mit 628,5 Ringen das zweitbeste Ergebnis und qualifizierten sich damit für das Gold Medal Match gegen Italien. Rebecca Köck und Patrick Diem brachten 625,7 Ringe auf die Scheibe und zogen als Viertplatzierte in das Bronzematch gegen Deutschland ein. Beide Teams zeigten auch in den Finalwettkämpfen starke Leistungen: Hofmann und Mair ließen dem italienischen Team nicht den Hauch einer Chance und siegten überlegen mit 17:1 Punkten und holten Gold. Das Match um Bronze verlief spannender, der Sieg ging jedoch mit 16:14 Ringen ebenfalls an das österreichische Team (Köck / Diem).

Insgesamt konnte Tirol bei diesen beiden stark besetzten Rifle Trophy-Bewerben in Bologna acht Medaillen gewinnen!

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht: Anna – Susanne Paar

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert