Junioren – WM in Peru

Junioren – WM in Peru

Der Beginn dieser Weltmeisterschaften verlief für die österreichische Junioren-Mannschaft anders als gedacht. Der erste Start wäre zu den Luftgewehr-Qualifikationsdurchgängen am Mittwoch, den 29. September geplant gewesen. Jedoch war ein Antreten der ÖSB-Schützen Kevin Weiler und Dominic Einwaller (beide Tirol), der Geschwister Sheileen & Kiano Waibel (beide VBG) sowie Nadja Krainz (OÖ) nicht möglich, da sowohl Waffen als auch Ausrüstungsgegenstände durch die spanische Fluglinie IBERIA nicht nach Lima transportiert worden waren.

ÖSB-Sportkoordinatorin Margit Melmer war es in der Zwischenzeit gelungen, den Transport der Sportgeräte in einem abenteuerlichen Kombinationsflug über Frankfurt und das spanische Sao Paulo nach Lima zu organisieren. Das ÖSB-Team konnte daher Waffen und Ausrüstung am Freitag, den 01. Oktober und damit 5 Tage nach Beginn dieser Weltmeisterschaften, in Empfang nehmen. Da sich in den Luftgewehr Mixed Team Bewerben lediglich sechs Teams für die erste Qualifikationsrunde gemeldet hatten, jedoch für gesamt acht Teams eine Qualifikation für die zweite Runde 2 möglich war, konnten unsere Junioren noch am selben Tag in Durchgang 2 antreten. Hier belegten Dominic Einwaller, Kevin Weiler und Kiano Waibel den guten 6. Rang.

Zwei Tage später standen die Liegend-Bewerbe auf die 50m Distanz auf dem Programm. Hier gelang dem erst 16 Jahre alten Kevin Weiler der hervorragende 5. Platz mit einem Gesamtresultat von 620,1 Ringen – damit lag der Osttiroler nur 1,4 Ringe hinter Bronze! Die Vorarlbergerin Sheileen Waibel konnte sich an diesem Tag ebenfalls freuen: ihr gelang mit 620,0 Ringen die erste Weltmeisterschaftsmedaille und der 3. Platz hinter Deutschland und den USA.

In der Königsdisziplin mit dem Kleinkalibergewehr – dem Dreistellungsmatch – erreichte Dominic Einwaller mit Rang 21 und 1.153 Ringen die beste Platzierung des ÖSB-Teams. Kevin Weiler landete mit 1.138 Ringen auf dem 28. Platz.

Ein schönes Ergebnis gelang Kevin Weiler im Mixed Teambewerb in der Liegend-Disziplin auf die 50m Distanz. Hier konnte er gemeinsam mit der Oberösterreicherin Nadja Krainz nach zwei Qualifikationsdurchgängen den 8. Gesamtrang erzielen. Gemeinsam mit Kiano Waibel erreichten die beiden Tiroler Junioren Einwaller und Weiler auch im Teambewerb des KK-Dreistellungskampf den guten 6. Platz.

Am vorletzten Tag der Weltmeisterschaften fanden noch die beiden Qualifikationsdurchgänge, sowie das Finale im Mixed Teambewerb des KK-Dreistellungskampf statt. Hier gelang den beidem Teams Austria 1 (Sheileen Waibel / Kevin Weiler) und Austria 2 (Nadja Krainz / Kiano Waibel) leider keine Platzierung in den Top 8: mit 861 (Austria 2) und 855 (Austria 1) Ringen landeten die beiden Duos im 1. Durchgang auf den Plätzen 10 und 11. Für eine Platzierung unter den besten acht wären 867 Ringe notwendig gewesen. Insgesamt gelangen Dominic Einwaller (SG Scheffau) und Kevin Weiler (SG Innervillgraten) bei dieser Junioren-Weltmeisterschaft in Einzel- und Teambewerben vier Platzierungen in den Top Ten, wozu der Tiroler Landesschützenbund recht herzlich gratuliert.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht: Anna – Susanne Paar

Bildnachweise: Margit Melmer, Christian Planer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert