Kössen zieht in das Finale ein!

Kössen zieht in das Finale ein!

Als Höhepunkte des ersten Wettkampftags beim Bundesligafinale gingen am Abend die Halbfinals mit dem Luftgewehr in Szene. Neben der Begegnung zwischen der USG Altach und Mittersill trafen im Tiroler Derby die Teams aus Fügenberg und Kössen aufeinander. Die Neuauflage des letztjährigen Semifinals verlief auch heuer wieder dramatisch. Die erste Serie endete mit einem 4 zu 4 Unentschieden. In der zweiten Passe konnte sich Fügenberg leichte Vorteile erarbeiten und ging mit 9 zu 7 in Führung. Dieses Guthaben verteidigten die Zillertaler auch in der dritten Serie. Das Team aus Kössen kam aber in der letzten Serie noch einmal zurück. Beide Mannschaften fighteten um jeden Punkt, die Begegnung verlief hochspannend bis zum letzten Schuss. Als letzter Schütze musste Hannes Patka sein Programm beenden, um in das Stechen zu kommen musste der Leihschütze aus Thierberg musste mit zwei Zehnern ausschießen um in das Stechen zu kommen. Diese Herausforderung bewältigt Patka mit Bravour, mit zwei knappen Zehnerwertungen rettete er Fügenberg in das Stechen. Der erste Stechschuss endete mit einem 2 zu 2 Unentschieden, so wurde das Nervenkostüm der Schützen und Zuschauer noch einmal auf die Probe gestellt. Diesmal hatte Kössen das glücklichere Ende für sich, sie entschieden 3 Einzel für sich und zogen wie letztes Jahr in das Finale ein. Der Finalgegner für Kössen wird am Sonntag Mittersill sein, die Salzburger setzten sich gegen Altach durch. Das Finale mit der Luftpistole werden die Teams aus Eisenkappel und Offenhausen bestreiten.

Leitet Herunterladen der Datei einLuftgewehr – Halbfinalergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert