RWS – Cupfinale in Innsbruck

RWS – Cupfinale in Innsbruck

Auch in diesem Jahr wurde das Finale des RWS Jugendcups für Kleinkalibergewehr am Landeshauptschießstand in Innsbruck-Arzl durchgeführt.

Vorangehend fanden im Mai, Juni und Juli die Vorrunden in den Disziplinen 60 Liegend und 3×20 Dreistellungskampf als Fernwettkampf statt. Im Finale gingen schlussendlich jene Teilnehmer der Klassen Jungschützen und Junioren an den Start, welche vorab an mindestens zwei Fernwettkämpfen in beiden Disziplinen teilgenommen hatten.

Für Tirol gingen in der Klasse der Jungschützen Marcel Szentannai-Güney (SG Scheffau), sowie bei den Juniorinnen Julia Biechl (SG Absam) und Joe-Ann Mair (SG St. Johann) an den Start. In der Juniorenklasse stellten sich Kevin Weiler (SG Innervillgraten), Johannes Kuen (SG Absam), Dominic Einwaller (SG Scheffau) und Sebastian Schmid (SG Landeck) der österreichischen Konkurrenz.

Besondere Leistungen zeigte bereits am ersten Wettkampftag Kevin Weiler mit 624,5 Ringen in der Juniorenklasse im 60 Liegend auf, welche er souverän anführen konnte. Im 3×20 Dreistellungskampf dominierte Weiler ebenfalls und verwies mit 580 Ringen seine beiden Konkurrenten Kiano Waibel (VBG) und Dominic Einwaller (SG Scheffau) mit 577 und 567 Ringen auf die Plätze zwei und drei.

Julia Biechl (SG Absam) konnte mit 574 Ringen einen neuen persönlichen Rekord realisieren und konnte in der Juniorinnenklasse vor der ringgleichen Oberösterreicherin Christina Hillinger aus Oberösterreich die Führung nach dem ersten Wettkampf übernehmen. Am Sonntag, dem zweiten Wettkampftag, konnte Julia Biechl im 2. Durchgang des 60 Liegend-Bewerbs mit 606,7 Ringen hinter Christina Hillinger und Marlene Baumgartner (beide OÖ) den dritten Rang belegen. Kiano Waibel (VBG) siegte bei den Junioren mit 1,5 Ringen Vorsprung vor Kevin Weiler (SG Innervillgraten) und Dominic Einwaller (SG Sportschützen Scheffau), der 617,0 Ringe auf die Scheibe brachte. Im 3×20 Dreistellungskampf belegte Marcel Szentannai-Güney (SG Sportschützen Scheffau) mit 551 Ringen Platz vier – der Sieg ging in diesem Durchgang an den Oberösterreicher Vincent Reiter mit 570 Ringen. In der Klasse der Juniorinnen belegte die Absamerin Julia Biechl mit 569 Ringen Rang drei – Joe-Anne Mair (SG St. Johann) folgte mit 546 Ringen auf Platz fünf.

Nicht zu schlagen war auch am 2. Wettkampftag im 3×20 Dreistellungskampf der Osttiroler Kevin Weiler: mit 578 Ringen ließ er Kiano Waibel und Dominic Einwaller mit 573 und 570 Ringen deutlich hinter sich. In der Gesamtwertung konnte Julia Biechl (Sg Absam) im 60 Liegend Bewerb der Juniorinnen den dritten Gesamtrang erzielen. Bei den Junioren siegte Kevin Weiler mit 1.245,7 Ringen überlegen vor Kiano Waibel und Dominic Einwaller. Im 3×20 Dreistellungskampf konnte Julia Biechl letztendlich ebenfalls den dritten Gesamtrang erzielen, wobei sie mit 1.143 Ringen um nur einen Ring die Silbermedaille verpasste. Bei den Junioren hieß auch in dieser Disziplin der klare Sieger Kevin Weiler: 1.158 Ringe als Resultat aus beiden Wettkämpfen bedeuteten für ihn nicht nur den Sieg in dieser Gesamtwertung, sondern auch den Gewinn des diesjährigen Wanderpokals. Dieser gebührt jenem Schützen, dessen Resultate im 60 Liegend, sowie Dreistellungskampf an beiden Wettkampftagen in Summe das höchste Ergebnis liefern.

 

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: Christian Kramer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert