3. Runde Austrian Shooting Hopes

3. Runde Austrian Shooting Hopes

Die abschließende dritte Runde der diesjährigen „Austrian Shooting Hopes“ wurde wie die erste Runde in Vorarlberg durchgeführt. Nachdem Ende Juni in Innsbruck eine erste Gegenüberstellung der teilnehmenden Mannschaften aus Niederösterreich, Vorarlberg und Tirol stattgefunden hatte, standen sich Österreichs beste Gewehrschützen der Nachwuchsklassen nun erneut gegenüber, um sich untereinander als Mannschaften mit dem Luft-, sowie Kleinkalibergewehr zu messen.

Zu Beginn standen die Luftgewehr-Bewerbe auf dem Programm und die Mannschaften Tirol 1 und Tirol 2 mussten sich der Vorarlberger Auswahl, sowie einer Mixed Mannschaft Vorarlberg / Niederösterreich in zwei Qualifikationsrunden stellen, bevor es im Finale um den Gesamtsieg ging.

In Runde eins behielt Vorarlberg 1 mit 923,0 Ringen noch die Oberhand und ließ Tirol 1 mit Zoe Zass, Lorena Entner und Mia Grosch mit 919,1 Ringen klar hinter sich. Platz drei belegte Tirol 2 mit Marcel Szentannai, Julia Biechl und Joe-Ann Mair.

In Runde zwei jedoch ließ sich das Tiroler Trio Zass, Entner und Grosch das Ruder nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte klar mit 925,6 Ringen vor Vorarlberg 1 und Tirol 2. In der Finalbegegnung ging es im Kampf um den Sieg zwischen Vorarlberg 1 und Tirol 1 denkbar knapp aus: mit 10:16 Punkten musste sich die Tiroler Auswahl letztendlich den Vorarlbergern geschlagen geben und sicherte sich damit den zweiten Rang in der Gesamtwertung.

Die Mannschaft Tirol 2 rund um Marcel Szentannai-Güney, Joe-Ann Mair und Julia Biechl war im Duell gegen die Mixed-Mannschaft „Girlpower“ aus Vorarlberg und Niederösterreich siegreich und konnte mit 16:10 Punkten Gesamtrang drei holen.

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: Christian Kramer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert