SG Hall gewinnt LP – Bewerb beim Landesgildencup!

SG Hall gewinnt LP – Bewerb beim Landesgildencup!

Der Landesgildencup an der Schützengilde in Thaur hat bereits Tradition und konnte aufgrund der Corona-Pandemie während der letzten drei Jahre nicht durchgeführt werden. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung für alle Schießsportbegeisterten dafür besonders groß aufgezogen: mit rund 600 Starts in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole wurde das Jahr 2023 zu einem absoluten Highlight für die Organisatoren des Landesgildencup.

Bereits am Starttag, dem 18. März, fanden zwei Bewerbe parallel statt: der Bezirksvergleichskampf Luftgewehr Jugend 1 und Jugend 2, sowie das Finale der Luftgewehr-Landesliga 2022/23 konnten gleichzeitig in Thaur durchgeführt werden. Zusätzlich fand das große Österreich-Finale der Luftgewehr-Jugendbundesliga mit den Halbfinal- und Finalmannschaften am Sonntag, den 19. März ebenfalls in Thaur statt. Am selben Tag wurden dann im Zuge des Landesgildencups die ersten Sieger in den Luftpistolen-Disziplinen gekürt.

Von Montag bis Freitag fanden dann im Anschluss die Luftgewehr-Bewerbe des Landesgildencup statt, zu denen am Samstag, den 25. März die finalen Sieger gekürt wurden. Zu guter Letzt wurden noch die Ergebnisse des Länderkampfes Tirol gegen Vorarlberg mit Spannung erwartet, welche ebenfalls am Samstag bestimmt werden konnten.

Bereits am ersten Wochenende wurden die Starts in der Luftpistolen-Wertung durchgeführt, welche mit einer starken Beteiligung von 20 Mannschaften über die Bühne ging. Dabei gingen Teams aus den Bezirken Hall, Fliess, Mieming, Zell am Ziller, Steinach, Wörgl, Oetz, Bruckhäusl, Absam, Ebbs, Münster, Schwaz, Fieberbrunn, Söll, Reutte und Niederndorf an den Start und stellen jeweils vier Schützen, die ein 40-Schuss Programm zu absolvieren hatten. Dabei konnten Sigmar Kahlen, Kathrin Wild und Rudolf Sailer (alle SG Hall) mit gesamt 1.091 Ringen überlegen den Sieg erringen: mit 371 Ringen und Tagesbestleistung durch Kahlen, 368 Ringen durch Wild und 352 Ringen von Sailer konnte sich das Trio mit 27 Ringen Vorsprung vor der zweitplatzierten Mannschaft aus Fliess (Marco Neuner, Daniel Greiter, Erich Gebhart) den ersten Rang sichern. Die Mannschaft Mieming 1 mit Ronald Gust, Karsten Koops und Thomas Trieb holte mit 1.058 Ringen die Bronzemedaille.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: SG Thaur

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert