Innervillgraten neuer Landesmannschaftsmeister!

Innervillgraten neuer Landesmannschaftsmeister!

Der Landesgildencup in Thaur der am Alten Gericht bei eindrucksvoller Kulisse ausgetragen wird erlebte gestern mit dem Luftgewehr – Landesliga seinen ersten Höhepunkt.

Die 16 besten Mannschaften der zuvor in allen Bezirken ausgetragenen Rundenwettkämpfe wurden zu diesem Finale eingeladen. Im Vorkampf musste ein 40-Schuss Programm auf Zehntelwertung absolviert werden, die zwei besten Mannschaften aus diesem Vorkampf qualifizieren sich für das Goldmatch, der Dritt und Viertplatzierte für das Bronzematch.

1.630,4 Ringe im Platzierungsdurchgang bedeuteten für die Mannschaft Innervillgraten 1 mit Tobias Mair, Kevin Weiler, Peter-Paul Walder und Melanie Mair den Einzug in das Match um Gold, welches das Team gegen Rebecca Köck, Helena Messner, Julia Biechl und Samuel Isser von der Schützengilde Absam bestreiten musste, die 1.624,6 Ringe erzielten. Die Mannschaft Fügenberg 1 erreichte mit 1.622,9 Ringen in der Qualifikation den dritten Platz und kämpfte mit Manuela Wachtler, Thomas Fankhauser, Andreas Thum und Tamara Holaus gegen die Viertplatzierten Thomas Kostenzer, Julia Hirner, Julian Anrain und Pascalle Van Dujin (SG Münster) um die Bronzemedaille.

Im Goldmatch konnte Absam nur in den ersten beiden Runden Absam Paroli bieten, dann setzten sich die Osttiroler doch noch klar durch und durften sich als neuer Landesmannschaftsmeister feiern lassen. Ebenso eindeutig verlief der Kampf um die Bronzemedaille. Die Mannschaft von Fügenberg hatte gegen Münster den längeren Atem und durfte über den dritten Rang jubeln.

Bericht: Anna – Susanne Paar

Bilder: Christian Kramer

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterErgebnisse

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert