Tirol holt 3 Siege bei Onlinebewerb!

Tirol holt 3 Siege bei Onlinebewerb!

Nachdem die ersten beiden Bewerbe für die österreichischen Landesnachwuchskader im März mit insgesamt 209 StarterInnen sehr erfolgreich gelaufen waren, wurde Gewehr & Pistole) von 14.04.-18.04.2021 der dritte Online Bewerb für Luftgewehr und Luftpistole österreichweit über Zoom organisiert.

Als Änderung konnten bei diesem dritten Durchgang auch die SchützInnen der erweiterten Landesnachwuchskader, welche mittlerweile seitens der Regierung zum Training berechtigt sind, am Wettkampf teilnehmen. Aufgrund dieser Erweiterung konnte mit insgesamt 175 StarterInnen aus den österreichischen Landesnachwuchskadern (davon 139 mit dem Luftgewehr und 36 mit der Luftpistole) bei diesem Bewerb die größte Teilnehmerzahl verzeichnet werden.

Der Wettkampf wurde aufgrund der Erweiterung auf vier Tage verlängert. An den einzelnen Durchgängen wurde wieder vom Heimatschießstand aus über Zoom teilgenommen und die Siegerehrung fand wie immer am Sonntag, dem letzten Tag des Bewerbs, ebenfalls via Zoom statt. 4 Siege und 12 Podestplätze konnten die jungen Tiroler Athleten diesmal für sich verbuchen.

Besonders bemerkenswert ist dabei der dritte Sieg in Folge von Lorena Entner von den Breitenbacher Schützen, die in ihrer Klasse Jugend 1 weiblich erneut mit einem absoluten Top-Ergebnis (das beste in allen drei Bewerben) von 208,9 Ringen gewann. Theresa Exenberger von den Sportschützen Scheffau erreichte bei ihrem ersten Start gleich den 2. Platz mit 203,8 Ringen vor Vanessa Ortner aus Oberösterreich mit 203,0 Ringen. In der Klasse Jugend 2 männlich triumphierte Silvano Mariacher (SG Prägraten) mit starken 194,2 Ringen, gefolgt von Florian Exenberger (SportschützenScheffau) mit 192,3 Ringen und dem Niederösterreicher Fabian Schaumberger mit 191,4 Ringen.

Auch Johannes Kuen – der sich übrigens erst vergangenes Wochenende mit dem Kleinkalibergewehr für die Europameisterschaften in Osijek-Kroatien qualifiziert hat – gewann in der Jungschützenklasse vor seinem Landsmann Patrick Lettenbichler (SG Breitenbach) mit 413,1 Ringen, sowie dem Vorarlberger Florian Gugele mit 409,1 Ringen. Besonders erfolgreich waren die Tiroler Schützen in der Juniorenklasse, hier holten Sandro Streicher von der Schützengilde Ebbs (612,6 Ringe), Kevin Weiler von der Sportschützengilde Außervillgraten (612,4 Ringe), sowie David Prantl von der Schützengilde Eben (606,8 Ringe) die Plätze 1-3 und ließen die übrige Konkurrenz hinter sich.

In der Jungschützinnenklasse zeigte Julia Biechl (SG Absam) eine starke Leistung und belegte hinter Nationalkaderschützin Nadja Krainz (Oberösterreich) den zweiten Rang. An ihre gute Leistung vom ersten Bewerb anschließen konnte Christina Lettenbichler (SG Breitenbach), sie erreichte den dritten Rang in der Wertung Jugend 2 weiblich. Mit der Luftpistole war es wieder einmal Maximilian Fürhapter (SG Außervillgraten) der die Tiroler Fahne hochhielt. Der Osttiroler verpasste den Sieg in der Juniorenklasse nur um einen Ring.

Der nächste Onlinebewerb ist vom 12. – 16. Mai geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert