1. Runde Tirolcup in Hopfgarten

1. Runde Tirolcup in Hopfgarten

Die erste von sechs Runden des diesjährigen Tirol Cup für Faustfeuerwaffengroßkaliber wurde am Schießsportzentrum Hopfgarten durchgeführt. Nachdem aufgrund der starken Beteiligung im vergangenen Jahr für heuer erneut mit einer großen Anzahl an Startern gerechnet wurde, planten die verantwortlichen Organisatoren an insgesamt drei Tagen Startmöglichkeiten ein, um möglichst vielen Schützen aus ganz Tirol die Möglichkeit eines Startplatzes bieten zu können. Geschossen wurde wie bereits in den vergangenen Jahren jeweils das 60-Schuss Programm auf die Duellscheibe, sowie der 40-Schuss Bewerb auf die Präzisionsscheibe. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Josef Achorner Jun. (SG Hopfgarten), welcher in den vergangenen beiden Jahren den Gesamtsieg in beiden Disziplinen für sich entscheiden konnte. Mit rund 120 Starts, welche an drei Tagen absolviert wurden, konnten sich die Veranstalter am Schießsportzentrum Hopfgarten über ein außergewöhnlich großes Teilnehmerfeld freuen.

Insgesamt vier Siege konnte der Bezirk Kufstein in dieser ersten Runde für sich verbuchen: Matthias Schneider (SG Sportschützen Brixlegg) erzielte im 40-Schuss Programm auf 25 Meter 380 von 400 möglichen Ringen und landete damit in der Männerklasse auf dem ersten Rang. In der Klasse der Senioren behielt auch in diesem Jahr Roland Kwiatkowski (SG Schwoich) die Oberhand und erzielte mit 383 Ringen die beste Leistung in dieser Runde. Auch im 60-Schuss Programm auf die Duellscheibe blieb Kwiatkowski mit 588 von 600 möglichen Ringen ungeschlagen. In der Qualifikationsklasse konnte Thomas Jäger (SG Kundl) mit 567 Ringen aufzeigen und einen überlegenen Sieg erringen.

Für den Bezirk Schwaz ging mit Franz Klein (JSSV Schwaz) ein weiterer Favorit für den diesjährigen Tirol Cup in der Seniorenklasse 2 an den Start. Und erneut bewies Klein seine Stärke bereits in der ersten Runde: auf die Duellscheibe erzielte der Schwazer starke 582 Ringe und holte damit den Sieg vor Josef Laiminger (SG Hopfgarten) und Peter Schinnerl (FFWGK), die jeweils 574 Ringe auf die Scheibe brachten. Bei den Frauen konnte Vereinskollegin Margit Hauser im 60-Schuss Programm aufzeigen und landete mit 569 Ringen auf dem ersten Platz.

Für die austragende Gilde in Hopfgarten verlief die ersten Runde mit drei Tagessiegen ebenso sehr erfolgreich. In der Frauenklasse konnte Susanne Paar mit 364 Ringen den Sieg im 40-Schuss Programm erringen. Vereinskollegin Margarethe Fuchs holte mit 356 Ringen Rang zwei. Josef Achorner jun. wurde seiner Favoritenrolle in der Männerklasse auf die Duellscheibe mehr als gerecht und erzielte mit 592 von 600 möglichen Ringen ein absolutes Top-Resultat. Adam Lennert konnte mit 576 Ringen in der Seniorenklasse 3 einen weiteren Sieg erringen.

Die zweite Runde des Tirol Cup 2023 wird am ersten Wochenende im Mai an der Schützengilde in Wörgl durchgeführt.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht und Bilder: Anna – Susanne Paar

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert