2. Rang für Tirol beim Arge – Alp – Cup

2. Rang für Tirol beim Arge – Alp – Cup

Mit einer großen Delegation von insgesamt 22 Schützen ist der TLSB zum Arge – Alp –Cup der heuer in Salzburg ausgetragen wurde gereist. Da es in Salzburg nicht möglich ist die Kleinkaliberbewerbe sowie die Wettkämpfe mit der Feuerpistole auszutragen wurden ausschließlich die Bewerbe mit Luftgewehr und Luftpistole veranstaltet. Eröffnet wurde der Arge – Alp Cup mit dem Luftgewehrbewerb der Frauen. Tirol besetzte die Luftgewehr – Frauenklasse komplett mit Juniorinnen. Die jungen Athletinnen behaupteten sich hervorragend in dem starken Feld. Rebecca Köck (SG Absam) erzielte in der Einzelwertung mit 623,5 Ringen das zweitbeste Resultat hinter Anna Hölzlwimmer aus Bayern. In der Mannschaftswertung belegte Tirol (Köck, Jasmin Kitzbichler, Carmen Haselsberger) den zweiten Rang hinter Bayern. In der Männerklasse zeigte Michael Höllwarth (SG Aschau), der zweimalige Arge – Alp – Sieger in dieser Disziplin mit 622,3 Ringen eine gute Leistung und platzierte sich hinter Tagessieger Gernot Rumpler mit 1,4 Ringen Rückstand auf dem zweiten Rang. Eine starke Performance zeigte auch Manfred Fuchs (SG Bruckhäusl) mit 618,4 Ringen. In der Teamwertung sicherten sich Höllwarth, Fuchs und Hannes Patka (SG Mieming) mit über sieben Ringen Vorsprung auf die Auswahl Bayerns den Tagessieg. In der Juniorinnenklasse präsentierte sich Jana Vogl (SG Rettenberg Wattens) trotz Handverletzung zielsicher und erreichte hinter Nicole Gabrielli (Südtirol) den zweiten Rang. Im Teambewerb holten Vogl, Carmen Mayr (SG Innervillgraten) und Magdalena Obholzer (SG Eben) hinter Bayern den zweiten Rang unter 9 Teams. Mit einer sensationellen Leistung konnte Tobias Mair (SG Innervillgraten) aufwarten. Beflügelt von seiner WM – Qualifikation erzielte der Osttiroler mit 627,3 Ringen das beste Ergebnis dieser Veranstaltung! Er distanzierte den zweitplatzierten Stefan Wadlegger (Salzburg) um fast sieben Ringe. Die Luftpistolenbewerbe wurden zeitgleich auf der modernen Anlage in Thalgau geschossen. Für Tirol ging das Trio David Höllwarth (SG Aschau), Matthias Schneider (SG Kramsach) und David Gstir (HSV Absam) an den Start. Im Einzelbewerb klassierte sich Schneider als bester Tiroler auf dem sechsten Rang, im Mannschaftsbewerb belegte die Tiroler Auswahl den dritten Rang. Dieselbe Platzierung erreichte auch unser Luftpistole – Frauenteam (Kathrin Plattner, Tanya Antonevich, Petra Kiermaier) am ersten Tag. Am zweiten Tag konnten sich unsere LP – Damen noch steigern und belegten den zweiten Rang in der Tageswertung. Die Medaillenränge verwehrt blieben unserer LP – Männermannschaft, im zweiten Wettkampf mussten sie mit dem vierten Rang vorlieb nehmen. Noch einmal steigern konnte sich dagegen Jana Vogl. Sie legte mit 621,9 Ringen noch einmal sieben Zehntel auf die starke Leistung vom Vortag drauf und musste sich in der Gesamtwertung nur Nicole Gabrielli geschlagen geben. In der Mannschaftswertung holte das Tiroler Mädchentrio die Bronzemedaille. Für Michael Höllwarth galt es den Rückstand auf Gernot Rumpler wettzumachen. Lange sah es danach aus als könnte der Salzburger den Vorsprung ins Ziel bringen. Am Ende hatte aber Höllwarth den längeren Atem und setzte sich vor Rumpler in der Endabrechnung durch. Bei den Junioren ließ Andreas Thum seine schwache Vorstellung vom Vortag vergessen und holte sich mit 620,3 Ringen den Tagessieg. Tobias Mair konnte nicht ganz an sein Traumergebnis vom Vortag anschließen, zeigte mit 617,1 Ringen aber eine solide Leistung und gewann die Gesamtwertung in der Juniorenklasse! Mit dem zweiten Wettkampf in der Luftgewehr – Frauenklasse ging der letzte Bewerb dieses Arge – Alp Cup in Szene. Rebecca Köck gelang es auch in diesem Wettkampf wieder zu glänzen. Sie erreichte wieder den zweiten Rang in der Einzelwertung und durfte sich auch in der Gesamtwertung über diese Platzierung freuen. Ebenfalls Silber eroberte die Mannschaft im LG – Frauenbewerb. Köck, Kitzbichler und Victoria Müller mussten sich wieder nur der Auswahl Bayerns geschlagen geben. In der Arge – Alp Länderwertung klassierten sich Tirols Schützen hinter Bayern auf dem hervorragenden zweiten Rang unter 10 Ländern.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Leitet Herunterladen der Datei einRegionenwertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert