2 x Gold zum Abschluss!

2 x Gold zum Abschluss!

Heute wurde bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Innsbruck die Königsdisziplin Dreistellungskampf in allen Disziplinen ausgetragen.

Um 09,00 Uhr starteten die Juniorinnen, Frauen und Männer in ihren Wettkampf. Es wurden vor allem in der Frauen und Männerklasse hervorragende Leistungen erzielt. In der Frauenklasse erzielte Nadine Ungerank (SG Zell am Ziller) nicht nur einen neuen persönlichen Rekord, sondern egalisierte auch den bestehenden österreichischen Rekord von 1181 Ringen. Den zweiten Rang bei der Qualifikation belegte Rebecca Köck (SG Absam) mit 1174 Ringen, gefolgt von Olivia Hofmann (SG Hötting). Auf den fünften Rang konnte sich noch Jasmin Kitzbichler (SG Thierberg) für das Finale qualifizieren.

Bei den Männern erzielte der Salzburger Gernot Rumpler mit ebenfalls 1181 Ringen das Topresultat. Für das Finale konnten sich auch zwei Tiroler qualifizieren. Andreas Thum (SG Fügenberg) erreichte mit starken 1170 Ringen den fünften Rang und Tobias Mair (SG Innervillgraten) beendete den Grunddurchgang mit 1155 Ringen auf dem siebten Rang.

  1. Das stärkste Resultat in der Qualifikation der Juniorinnen erreichte Lisa Hafner (SG Umhausen) mit 1158 Ringen, weiters konnte sich noch Helena Messner (SG Absam) mit guten 1125 Ringen und Julia Thum (SG Fügenberg) für die besten Acht qualifizieren.

Zwischen dem Grunddurchgang der allgemeinen Klassen und deren Finale wurden dann die Konkurrenzen der JungschützInnen durchgeführt. In der Jungschützinnenwertung erzielte Julia Biechl (SG Absam) ihre Saisonbestleistung und gewann hinter der an diesem Tag überragenden Elisa Glockengießer (Steiermark) die Silbermedaille.

Bei den Jungschützen konnte man den Erfolg vom Vortag sogar noch einmal übertreffen. Den Sieg holte sich Johannes Kuen (SG Absam) mit 566 Ringen vor Kevin Weiler (SG Innervillgraten), den dritten Stockerlplatz sicherte sich Samuel Isser (SG Absam). Patrick Entner (SG Breitenbach) und Sebastian Schmid (SG Landeck) sorgten sogar für einen Tiroler Fünffacherfolg.

Natürlich war auch die Mannschaftswertung eine klare Angelegenheit für Tirols Jungschützen. Johannes Kuen, Kevin Weiler und Samuel Isser erzielten als Zugabe noch einen tollen neuen österreichischen Rekord. Es ging auch der zweite Platz im Teambewerb in der Besetzung Tirol 2 (Entner Patrick, Schmid Sebastian, Wirtenberger Matteo) nach Tirol.

Als letzter Bewerb dieser österreichischen Meisterschaften standen die Finals in den internationalen Klassen auf dem Programm. Im Finale der Frauen setzte sich Sheileen Waibel bereits nach der ersten Liegendserie in Führung. Titelverteidigerin Olivia Hofmann konnte im Verlauf des Finals bis auf wenige Zehntel herankommen, am Ende setzte sich aber die Vorarlbergerin durch. Die Vorkampfbeste Nadine Ungerank durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten mit Rebecca Köck und Jasmin Kitzbichler zwei weitere Tirolerinnen.

In der Männerklasse krönte Gernot Rumpler seine starke Saison mit dem Staatsmeistertitel. Dahinter durfte Andreas Thum über seine erste Staatsmeisterschafts – Einzelmedaille in der Männerklasse jubeln. Die Bronzemedaille sicherte sich Thomas Mathis (Vorarlberg).Die Mannschaftswertung in der Männerklasse holte sich Vorarlberg vor Tirol (Thum, Mair, Höllwarth) und Salzburg.

Bei den Juniorinnen setzte sich Christina Hillinger (Oberösterreich) nach den 15 Schüssen im Knieendanschlag und ließ sich die Führung bis zum Ende des Finals auch nicht mehr abnehmen. Die Silbermedaille gewann in ihrem letzten Jahr in der Juniorinnenklasse Lisa Hafner vor Marlene Baumgartner aus Oberösterreich. Im Mannschaftsbewerb der als als Cupbewerb ausgetragen siegte Oberösterreich vor der Auswahl Tirols (Lisa Hafner, Helena Messner, Julia Thum).

Damit ging für Tirol eine sehr erfolgreiche Staatsmeisterschaft zu Ende. Den Medaillenspiegel konnten sich Tirols Athleten mit 12 Goldmedaillen, 13 Silbermedaillen und 10 Bronzemedaillen vor Vorarlberg und Steiermark gewinnen.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterBilder

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert