4 x Gold, 7 x Silber, 6 x Bronze für Tirols Jugend!

4 x Gold, 7 x Silber, 6 x Bronze für Tirols Jugend!

Am letzten Tag der ÖSTM für Luftwaffen standen die Medaillenentscheidungen in den Klasse Jugend 1 bis JungschützInnen auf dem Programm.

Im ersten Durchgang startete unsere Paradeklasse Jugend 2 weiblich in der Schützenhalle. Unser Team konnte den großen Erwartungen gerecht werden. In einem spannenden Wettkampf fiel die Entscheidung über den Sieg erst in den letzten Schüssen. Den Tiroler Dreikampf entschied am Ende Leonie Isser (SG Absam) mit sechs Zehntelringen Vorsprung auf Lorena Entner (SG Breitenbach) für sich, ihre Vereinskollegin Leonie Ascher jubelte nur zwei Zehntelringe dahinter über Bronze. Jana Köll (SG Roppen) machten den Tiroler Vierfachsieg perfekt! Natürlich war auch der Mannschaftsbewerb eine klare Angelegenheit für die jungen Tirolerinnen. Tirol 1 (Isser Leonie, Ascher Leonie, Isser Sophie) holte mit acht Ringen Vorsprung auf Tirol 2 (Lorena Entner, Theresa Exenberger, Jessica Bauhofer) für sich und holte die nächste Goldmedaille nach Tirol.

Zur gleichen Zeit starteten in der Sporthalle die jungen Sportler der Wertung Jugend 1 männlich. Hier konnte Tirol in der Einzelwertung keinen Schützen auf dem Stockerl platzieren, Johannes Müssigang (SG Thaur) platzierte sich als bester Tiroler auf dem fünften Rang. Dafür holten Johannes Müssigang, Patrick Islitzer (SG Prägraten) und Manuel Anfang (SG Rettenberg Wattens) hinter der Auswahl Niederösterreichs die Silbermedaille. Das zweite Tiroler Team in der Besetzung Florian Siedler – SG Angerberg, Matthias Grubhofer – SG Thaur, Deniz Szentannai-Güney – SG Scheffau verfehlte das Stockerl nur um 2,7 Ringe und belegte den vierten Rang.

In der Sporthalle startete zur selben Zeit auch die Klasse Jugend 2 mit der Luftpistole. Für Tirol ging Anna – Sophie Hitthaler (SG Fließ) an den Stand, sie musste jedoch in einer gemeinsamen Klasse mit den männlichen Teilnehmern starten da für eine Mädchenklasse leider zu wenig Meldungen waren. Anna – Sophie zeigte sich aber von der männlichen Konkurrenz unbeeindruckt und bot einen tollen Wettkampf! Die Oberländerin musste sich nur einen Ring Fabian Riedl (Oberösterreich) geschlagen geben und durfte am Siegespodest die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Im zweiten Durchgang gingen die Starter in den Klassen Jugend 1 weiblich mit dem Luftgewehr in der Sporthalle an den Start, zeitgleich gingen in der Schützenhalle die Klassen Jugend 1 weiblich und Jugend 1 männlich mit der Luftpistole an die Stände. In der Sporthalle präsentierten sich unser jungen Schützinnen geschlossen stark. Unter den ersten sieben Schützinnen in der Ergebnisliste klassierten sich fünf Tirolerinnen! Nur Siegerin Madeleine Berechtold (Vorarlberg) konnte einen Tiroler Vierfachsieg verhindern. Auf dem Siegespodest konnten sich mit der zweitplatzierten Lea-Sophie Sprenger und der drittplatzierten Leonie Bader gleich zwei junge Sportlerinnen der SG Eben platzieren. Im Teambewerb war Tirol eine Klasse für sich – Tirol 1 siegte mit neuem österreichischen Rekord in der Besetzung Sprenger, Bader und Melanie Tipotsch (SG Zell am Ziller). Tirol 2 (Alina Erhart – SG Söller Sportschützen, Chiana Massari – SG Thaur, Sabrina Speckbacher – SG Absam) krönten ihren tollen Auftritt mit der Bronzemedaille.

Gute Nerven bewies auch unser Pistolen – Nachwuchs in der Schützenhalle. Noah Tschenett (SG Nauders) bestätigte seine hervorragenden Saisonergebnisse und siegte mit 188 Ringen in der Klassen Jugend 1! Christoph Aniser (SG Ebbser Schützen) blieb nur zwei Ringe dahinter und fixierte einen Tiroler Doppelsieg. Ihr Visier gut eingestellt hatten auch die jungen Schützinnen der SG Fliess. Emma Gebhart sicherte sich die Bronzemedaille nur einen Ring vor ihrer Mannschaftskollegin Sophia Neuner.

Im dritten Durchgang kämpften die Jungschützinnen und die Jungschützen mit dem Luftgewehr an verschiedenen Fronten um die Medaillen. Während die Jungschützen gemeinsam mit den JungschützInnen im LP – Bewerb in der Sporthalle ihre Sieger ermittelten mussten die Jungschützinnen mit dem Luftgewehr in der Schützenhalle antreten. In der Jungschützenklasse kämpfte Maximilian Grubhofer (SG Thaur) bis zur letzten Serie um den Sieg mit. Erst einige schwächere Schüsse zu Beginn der vierten Serie ließen den Kontakt zum führenden Vorarlberger Dominik Rauer abreißen. Nach 40 Schuss standen bei Maximilian 403,3 Ringe am Monitor, das bedeutete für den Thaurer die Bronzemedaille! Einen Medaillengewinn erst mit dem letzten Schuss vergab Marcel Szentannai-Güney. Der Scheffauer beendete den Wettkampf mit einer 8,9 und fiel mit nur drei Zehntelringe Rückstand auf einem Stockerlplatz auf dem vierten Rang zurück. Dafür wurde das Ergebnis von Marcel mit der Silbermedaille im Mannschaftsbewerb belohnt. Gemeinsam mit Grubhofer und Maximilian Kowatsch (SG St. Johann) belegte er hinter dem Team Oberösterreichs und vor der Mannschaft aus Vorarlberg den zweiten Platz im Teambewerb.

In der Jungschützinnenklasse mit der Luftpistole zeigte Lara Pixner (SG Kufstein) in der ersten drei Serien eine starke Performance, erst ein schwacher Beginn in der vierten Serie ließ sie im Kampf um den Sieg zurückfallen. Dennoch durfte Lara am Ende jubeln, die Silbermedaille hinter Sonja Riedl (Oberösterreich) war bei ihrer Premiere bei einer österreichischen Meisterschaft ein toller Erfolg! Bei den LP – Jungschützen erreichte Julian Werlberger (SG Ebbser Schützen) den fünften Rang.

Bei den LG – Jungschützinnen gelang Mia Grosch (SG Wattens) ein ausgezeichneter Start in den Wettkampf. Leider konnte sie das hohe Niveau in den restlichen Serien nicht halten. Am Ende fehlten ihr auf die Siegerin Nadja Krainz (Oberösterreich) nur sechs Zehntelringe und die zweitplatzierte Valerie Tauber (Niederösterreich) nur fünf Zehntelringe. Damit konnte sich Mia wie im Vorjahr wieder am Siegespodest platzieren! Eine ambitionierte Leistung zeigte auch Julia Hirner, die junge Athletin der SG Münster erreichte mit 405,8 Ringen den siebten Rang. Im Teambewerb versilberten die Tirolerinnen ihre Leistung. Grosch, Hirner und Lara Hafner (SG Haiming) mussten sich nur der Auswahl Oberösterreich geschlagen geben und holten den zweiten Platz.

Im letzten Durchgang dieser ÖSTM startete noch die Klasse Jugend 2 männlich mit dem Luftgewehr. Auch in dieser Klasse ging eine Mannschaftsmedaille nach Tirol. Marco Berger (SG Bruckhäusl), Sebastian Rathgeber (SG Eben) und Johannes Weisleitner (SG Jenbach/Buch) eroberten neun Zehntelringe vor der Mannschaft Oberösterreich 2 die Bronzemedaille.

Damit geht wieder eine für Tirol sehr erfolgreiche österreichische Meisterschaft zu Ende. Insgesamt gelang es unseren Athleten 21 Goldmedaillen, 25 Silbermedaillen und 25 Bronzemedaillen zu gewinnen.

Neben den ausgezeichneten Erfolgen im Luftgewehrbewerb gibt vor allem der Aufwärtstrend im Luftpistole – Nachwuchsbereich Grund zur Freude. Der TLSB bedankt sich für die tolle Arbeit in den Vereinen und für die gute Zusammenarbeit!

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Bericht und Bilder: Christian Kramer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert