Absam und Breitenbach gewinnen Landesligatitel!

Absam und Breitenbach gewinnen Landesligatitel!

Heute wurde das Kleinkaliber – Landesligafinale in Innsbruck ausgetragen. In den Disziplinen 3 x 20, 2×30, 60 Liegend, Liegend frei, Stehend aufgelegt und Sitzend frei wurden die besten Mannschaften Tirols ermittelt.

Den Start machten die Schützen in den Wertungen 60 Liegend und Liegend frei. Im Bewerb 60 Liegend gelang es der Mannschaft von Absam (Rebecca Köck, Julia Biechl, Joachim Steinlechner) sich gegen Vorjahressieger Hochpustertal durchzusetzen und holte sich den Landesmeistertitel. Die Bronzemedaille im Liegendmatch sicherte sich Umhausen (Lisa Hafner, Hannes Gufler, Martin Kammerlander) vor dem Team von Absam 3. Leider nur zwei Mannschaften traten in der Traditionsdisziplin Liegend frei an. Ihren Titel verteidigen konnte dabei die Gilde Langkampfen in der Besetzung Sebastian Luchner, Georg Luchner und Marco Weiß. Der zweite Rang ging an die SG Schwoich (Hans-Peter Sonnerer, Richard Pichler, Johann Pichler).

Nicht zu bezwingen war die Auswahl der SG Breitenbach in der Disziplin Stehend Aufgelegt. Breitenbach 1 (Maria-Luise Felderer, Raimund Felderer, Klaus Adamer) siegte vor Wörgl 1 (Amita Entner, Raimund Entner, Günther Thaler) und Absam 1 (Wolfgang Vogl, Ingrid Vogl, Elke Biechl). Mit den selben Schützen blieb Breitenbach auch in der Wertung Sitzend frei unerreicht. Breitenbach sicherte sich die Goldmedaille vor Fieberbrunn 1 (Rosmarie Schwaiger, Josef Schwaiger, Martin Wimmer) und Fügenberg 1 (Hubert Wachtler, Günther Schwitzer, Angelina Thum).

Im letzten Durchgang wurde in den Stellungsbewerben die Titel vergeben. In der Königsdisziplin Dreistellungskampf entwickelte sich dabei ein spannender Zweikampf zwischen Absam und Hochpustertal bis zum letzten Schuss. Den Sieg konnte schließlich Absam mit gerade einmal zwei Ringen Vorsprung auf die Osttiroler erringen. Im Kampf um die Bronzemedaille gab die junge Mannschaft von Fügenberg (Alexander Greber, Thomas Fankhauser, Julia Thum) der Mannschaft aus Umhausen das Nachsehen. Eine Klasse für sich war das Team von Absam (Joachim Steinlechner, Martina Chamson, Werner Müller) in der Wertung 2 x 30. Das Trio holte sich mit dem starken Mannschaftsergebnis von 1687 Ringen den Titel.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Öffnet externen Link in neuem FensterBilder

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert