Austrian Hopes in Linz

Austrian Hopes in Linz

Dieses Wochenende war der Landeshauptschießstand in Linz Schauplatz der ersten Runde der Austrian Hopes. Dabei traten Teams zu je 3 Athleten aus den verschiedenen Landesverbänden Österreichs an.

Für Tirol traten Julia Biechl, Helena Messner (beide SG Absam) und Paula Alberts (SG St. Johann an).

Am ersten Tag wurden die Luftgewehr – Mannschaftsbewerbe ausgetragen. Bei diesem Wettkampf mussten sich die Mannschaften über zwei Qualifikationsrunde zu 30 Schuss und 20 Schuss für das Gold oder Bronzematch qualifizieren.

Das Tiroler Trio erreichte souverän als zweitbestes Team die zweite Runde. In der zweiten Ausscheidungsrunde platzierten sich Alberts, Messner und Biechl ebenfalls auf dem zweiten Rang hinter der Auswahl von Steiermark. Das Finale begann bis zum 6 zu 6 ausgeglichen. Danach konnten die favorisierten Steirerinnen auf 10 zu 6 davonziehen. Die Tirolerinnen behielten aber die Nerven und gaben in den weiteren sechs Runden nur noch eine Runde ab und konnten mit 16 zu 12 den ersten Bewerb der ersten Austrian Shooting Hopes für sich entscheiden!

Heute stand der Kleinkaliber – Mannschaftsbewerb auf dem Programm. In diesem Bewerb war eigentlich nicht mit einem Finaleinzug unseres Teams zu rechnen. Unser Team präsentierte sich aber mannschaftlich geschlossen stark und zog überraschend als Zweiter in das Goldmatch ein. Der Gegner hieß wie gestern Steiermark. Diesmal ließ das starke Team der Steirerinnen den Tirolerinnen keine Chance und revanchierte sich für die Finalniederlage vom Vortag.

Bei der nächsten Runde der Austrian Hopes werden unsere Athletinnen in Hollabrunn antreten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert