Bundesliga – Vizetitel für Kössen, Bronze für Fügenberg und HSV Absam!

Bundesliga – Vizetitel für Kössen, Bronze für Fügenberg und HSV Absam!

Der letzte Tag der Bundesliga in Scharnstein begann mit den kleinen Finals mit Luftgewehr und Luftpistole. Beim Luftgewehr sahen die Zuschauer ein reines Tiroler Duell, Angerberg und Fügenberg traten zum Duell um die Bronzemedaille an. In der ersten Serie erarbeiteten sich die Fügenberger leichte Vorteile und entschieden die Auftaktserie mit 5 zu 3 für sich. In der zweiten Serie fiel bereits eine kleine Vorentscheidung, die Zillertaler entschieden alle vier Einzel für sich und zogen auf 13 zu 3 Punkte davon. Nachdem die Angerberger in der dritten Serie trotz 100 Ringen von Franziska Peer und Rebecca Köck nichts aufholen konnten war die Partie bereits vorzeitig entschieden. In der letzten Serie betrieben die Angerberger noch einmal Schadensbegrenzung aber am Sieg der Zillertaler war nicht mehr zu rütteln. Somit konnte sich die junge Mannschaft der SG Fügenberg bereits im zweiten Bundesligajahr über die Bronzemedaille freuen. Als letzter Bewerb des Bundesliga – Finalwochenendes gingen die Finals mit Luftgewehr und Luftpistole in Szene. Kössen erwischte gegen Zell am See einen denkbar schlechten Start in das Finale. In den ersten 10 Schuss konnte nur Michael Höllwarth einen Punkt ergattern, alle anderen Einzel musst Kössen abgeben. Die zweite Serie verlief ausgeglichen, beide Teams erzielten 4 Punkte. Jetzt konnte nur noch ein voller Punktgewinn die Kössener im Spiel um den Sieg halten. Doch dieser blieb aus. Im Gegenteil, die dritte Runde wurde mit 1 zu 7 abgegeben und die Partie war zu Gunsten der Salzburger entschieden. Damit ging die Bundesligakrone erstmals nach Zell am See und Kössen erreichte den dritten Vizemeistertitel.Obwohl dieses Finale nicht gewonnen werden konnte geht mit diesem Wettkampf eine sehr erfolgreiche Bundesligasaison zu Ende. Neben den Vizetitel von Kössen und der Bronzemedaille von Kössen war auch die Luftpistolen – Mannschaft der HSV Absam sehr erfolgreich. Rudi Sailer, Kevin Kaltenegger, Christoph Tiefenthaler und David Gstir konnten sich im kleinen Finale souverän gegen die SG Seitenstetten durchsetzen und holten die Bronzemedaille. Nachdem die Jugend 2 und Jungschützen schon die Goldmedaille in der UMAREX – Jugendbundesliga nach Tirol holen konnte stand auch noch das Glück auf der Seite einer Tirolerin. Jana Vogl erzielte das beste Blattl aller Jugend und Jungschützen und durfte das von der Firma Umarex gesponserte Walther LG 400 in Empfang nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert