Dramatisches Landesligafinale!

Dramatisches Landesligafinale!

Heute stand die letzte Landesligarunde mit dem Luftgewehr auf dem Programm. Nach der achten Runde hatte es das Team von Thaur selbst in der Hand erstmals die Landesliga zu gewinnen. Die Mannschaft aus Innsbruck ging mit einem scheinbar relativ sicheren 3 Punkte – Vorsprung auf Söll in die Begegnung mit Bruckhäusl. Die Unterländer erwiesen sich aber bereits am letzten Landesliga – Wochenende als Riesentöter, sie besiegten Söll sensationell mit 8 zu 2. Auch heute zeigte Bruckhäusl eine beherzte Leistung. Auf Nummer 1 siegte die ehemalige Junioren – Nationalkaderschützin Michelle Oberhofer überraschend gegen Simon Weithaler. Dafür zeigte auf Thaurer Seite Armin Gruber mit 396 Ringe eine starke Leistung und konnte für sein Team ausgleichen. Das Duell auf Nummer 3 ging wieder an Bruckhäusl, dafür konnte sich Thaur auf der vierten Setzstelle schadlos halten. Nach den Einzeln stand es Remis in dieser Partie, die Ringewertung konnte aber Bruckhäusl mit 1546 zu 1545 Ringe für sich entscheiden. Dieser eine Ringe sollte sich noch bitter rächen für Thaur. Denn Titelkonkurrent Söll machte seine Hausaufgaben und schlug die Mannschaft aus Mieming mit 8 zu 2. Damit gelang es Söll wie in der Vorsaison das Ruder in den letzten Schüssen noch einmal herumzureißen und gewann den dritten Titel in Folge! Den dritten Rang absichern konnte die Mannschaft aus Münster mit einem glatten 10 zu 0 über Walchsee. In den weiteren Partien siegte Roppen 8 zu 2 gegen Fieberbrunn und Hötting behielt im Innsbrucker Derby mit 8 zu 2 gegen Wattens die Oberhand.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterEinzelwertungen und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert