LP – Teams verpassen Bundesliga – Viertelfinale!

LP – Teams verpassen Bundesliga – Viertelfinale!

Heute traten in Scharnstein die Luftpistole – Schützen zum Bundesliga – Achtelfinale an. Aus Tirol hatten sich Fließ, Absam und Münster für die Runde der besten 16 qualifiziert. Als erstes Tiroler Team hätte das Team vom HSV Absam antreten müssen. Das Team aus Innsbruck musste jedoch aufgrund einiger Ausfälle ihren Start absagen. Als Favoriten ging das Team von Fliess in seine Partie und auch Münster rechnete sich berechtigte Chancen auf ein Weiterkommen aus. Die Mannschaft von Fliess musste gegen Sponheim im Kampf um den Viertelfinaleinzug antreten. Die Partie verlief von Beginn an auf einer schiefen Ebene, nur leider in die falsche Richtung. Martin Schranz, Marco Neuner, Rene Engensteiner und Bruno Greiter konnten an ihre gewohnten Leistungen nicht anschließen und mussten eine empfindliche 12 zu 20 Niederlage einstecken. Jetzt lag es an der SG Münster die Tiroler Ehre zu retten. Doch auch diese Hoffnung hatte sich bereits in der ersten Serie minimiert. Gegen die SV Eisenkappel sah man sich nach den ersten 10 Schuss mit einem 1 zu 7 Rückstand konfrontiert. Leider konnte in den verbleibenden drei Runden nur David Höllwarth für Münster voll punkten, am Ende hieß es 24 zu 8 für die Mannschaft aus Kärnten. Somit ist für das Bundesligafinale in Ebbs vom 16. – 18. März mit dem Jungschützenteam leider nur eine Luftpistolen – Mannschaft qualifiziert.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert