Fügenberg und Kössen im Bundesliga – Halbfinale!

Fügenberg und Kössen im Bundesliga – Halbfinale!

Heute machte die Luftgewehr – Bundesliga mit dem Achtel und Viertelfinale in Scharnstein Station. Für das Achtelfinale habe sich über die Hauptrunden mit Kössen, Fügenberg, Münster und Innervillgraten vier Mannschaften qualifiziert. Der Hauptrundensieger Kössen musste gegen die Mannschaft von Neumarkt antreten. Die junge Mannschaft aus Oberösterreich stellte keine große Hürde für Kössen dar, der Vizemeister siegte überlegen mit 31 zu 1 Punkten. Einen ungefährdeten Sieg konnte auch die Mannschaft von Fügenberg einfahren. Das Team aus dem Zillertal besiegte Enns sicher mit 20 zu 12. Wesentlich schwerere Aufgaben standen den anderen Tiroler Teams bevor. Münster hatte das mit Nationalkaderschützen gespickte Team von Altach zum Gegner. Münster konnte die Begegnung bis zur zweiten Serie noch offen gestalten, danach hatten sie dem Team aus dem Ländle aber nur noch wenig entgegenzusetzen und mussten mit 9 zu 23 ausscheiden. Ebenso wenig Chancen hatte das Team von Innervillgraten gegen Mittersill. Obwohl alle Schützen der Osttiroler eine starke Leistung zeigten mussten sie schließlich die Überlegenheit der Salzburger anerkennen und sich geschlagen geben. Somit war Tirol nur noch mit zwei Mannschaften am Nachmittag im Viertelfinale vertreten. Das Viertelfinale musste Fügenberg gegen die Lokalmatadoren von Steinerkirchen bestreiten. Gegen die ersatzgeschwächten Oberösterreich zeigte die junge Mannschaft von Fügenberg eine tolle Performance. Nur Jana Vogl auf Nummer 1 musste gegen den überragenden Nikolaus Blamauer ihr Einzel knapp abgeben. Alle Fügenberger erzielten 393 Ringe, Hannes Patka sogar 396 Zähler! Mit einem 26 zu 6 Sieg in den Einzelpunkten und tollen 1575 Mannschaftsringen darf sich das Zillertaler Team über die Teilnahme am Finalwochenende in Ebbs freuen. Den Einzug in das Halbfinale schaffte auch die Mannschaft von Kössen. Gegen Königsstetten aus Niederösterreich hatten Michael Höllwarth, Stephanie Obermoser, Victoria Müller und Markus Bauhofer wenig Mühe und siegten souverän mit 27 zu 5. Morgen wird die Bundesliga mit der Luftpistole fortgesetzt.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert