Franziska Peer neue Staatsmeisterin!

Franziska Peer neue Staatsmeisterin!

Starker Auftakt für Tirol am dritten Tag der österreichischen Meisterschaften für Luftdruckwaffen in Hollabrunn. Im ersten Durchgang absolvierten die Juniorinnen ihren Wettkampf. Die Tirolerinnen konnten dabei ihre mannschaftliche Stärke demonstrieren und feierten im Mannschaftsbewerb einen Doppelsieg! Der Titel ging an das Team Tirol 1 in der Besetzung Jasmin Kitzbichler (SG Thierberg), Rebecca Köck (SG Absam) und Victoria Müller (SG Walchsee) vor Tirol 2 in der Aufstellung Conny Schwarzenauer (SG Fieberbrunn), Tania Taylor (SG Münster) und Carmen Haselsberger (SGScheffau). Für das Finale konnten sich fünf Starterinnen aus unserem Bundesland qualifizieren. Den Sieg holte sich in dieser Konkurrenz Christine Schachner (Salzburg) mit einer überragenden Leistung. Sie siegte mit über drei Ringen Vorsprung auf die Tirolerinnen Rebecca Köck (SG Absam) und Victoria Müller (SG Walchsee). Den erwarteten Mannschaftssieg konnte auch unser Frauenteam einfahren. Franziska Peer (SG Angerberg erzielte mit 419,9 Ringen ein Weltklasseresultat, Olivia Hofmann (SG Hötting) erzielte mit 417,2 Ringen ebenfalls ein Topergebnis. Nachdem Marie-Theres Auer ebenfalls mit einem Klasseresultat (416,5 Ringe) glänzen konnte durfte man neben der Goldmedaille auch über einen neuen österreichischen Rekord jubeln. Die Silbermedaille im Teambewerb ging ebenfalls nach Tirol. Nadine Ungerank (SG Zell am Ziller), Katharina Auer (SG Roppen)und Sonja Embacher (Söller Sportschützen) distanzierten die drittplatzierten Niederösterreicherinnen um über 12 Ringe. Für das Finale konnte sich neben Peer, Hofmann, Marie Theres und Katharina Auer noch Titelverteidigerin Olivia Hofmann qualifizieren. Das Finale bot den zahlreichen Zuschauern Hochspannung! Nicht weniger als fünf Schützinnen standen im Finalverlauf an der Spitze. Ein Zehntel sollte dieses dramatische Finale schließlich entscheiden. Franziska Peer holte sich mit diesem Vorsprung auf Nadine Ungerank ihren ersten Staatsmeistertitel! Die Bronzemedaille gewann Marie – Theres Auer vor ihrer Schwester Katharina. Ihre mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierten die Tiroler auch in der Juniorenklasse. Das Team Tirol 1 mit den Schützen Andreas Thum (SG Fügenberg), Tobias Mair (SG Innervillgraten) und Thomas Fankhauser (SG Fügenberg) siegte mit über 50 Ringen Vorsprung auf Tirol 2 in der Besetzung Marcel Schöfbeck (SG Walchsee), Manuel Sommavilla (SG Wattens) und Stefan Linter (SG Hötting). In der Einzelwertung führte lange Zeit Fankhauser das Finale an, aber in der entscheidenden Phase hatte der Salzburger Stefan Wadlegger die besseren Nerven und sicherte sich den Sieg. Neben Fankhauser konnte sich auf dem Siegespodest mit Thum ein weiterer Fügenberger platzieren. In der Männerklasse präsentierte sich Michael Höllwarth (SG Aschau) in Topform, er erzielte in der Qualifikation mit 626,0 Ringen das beste Resultat. Als Neuntplatzierter verpasste Thomas Kostenzer (SG Münster) den Finaleinzug ebenso knapp wie Georg Zott (Söller Sportschützen) als Elftplatzierter. In der Teamwertung gewann das Trio hinter der Auswahl Niederösterreichs die Silbermedaille. Im Finale liefere sich Höllwarth mit Nikolaus Blamauer (Oberösterreich) und Alexander Schmirl (Niederösterreich) einen harten Kampf um den Sieg. Höllwarth wurde aber in der vorletzten Runde eine 9,5 zum Verhängnis, er musste mit nur zwei Zehntelringen Rückstand auf Schmirl ausscheiden und gewann die Bronzemedaille! Den Sieg sicherte sich Blamauer. Sehr erfreulich bei diesen Titelkämpfen war die Entwicklung in den Luftpistolen – Klassen. In der Männerklasse erzielte David Höllwarth (SG Aschau) mit 568 Ringen das zweitbeste Qualifikationsergebnis! In seinem ersten großen Finale musste der Zillertaler der Nervenbelastung allerdings noch Tribut zollen und schied als erster aus. Dafür durfte sich Höllwarth gemeinsam mit Matthias Schneider (SG Kramsach) und Tobias Seifert (SG Nauders) über die Silbermedaille im Teambewerb freuen! Hervorragend in Szene setzen konnte sich auch unser Frauenteam mit der Luftpistole. Petra Kiermaier (SG Erl), Verena Blum (SG See) und Kathrin Plattner (SG Hall) erkämpften sich in der Mannschaftswertung sensationell die Silbermedaille! Für das Finale konnten sich mit Tanya Antonevich (SG Wörgl) die im Vorkampf mit 372 Ringen überzeugen konnte und Petra Kiermaier sowie Kathrin Plattner drei Tirolerinnen qualifizieren. Das Finale beendeten Kiermaier und Platter auf den Rängen 7 und 8, Antonevich konnte sich bis auf den fünften Platz vorkämpfen! Die Erfolge der LP – Schützen setzten sich auch in der Juniorenklasse fort. Im Teambewerb eroberten Marco Markl (SG Zams), Manuel Mair (SG Innervillgraten), Thomas Lackner (Söller Sportschützen) die Silbermedaille. Markl und Mair konnte sich auch für das Finale qualifizieren. Mair beendete das Finale auf den siebten Rang, Markl kämpfte lange um eine Bronzemedaille mit. Leider landeten seine letzten zwei Schüsse nicht im Schwarzen und er musste den Traum von einer Medaille begraben. Mit den Bewerben der Jugend und Jungschützen wird die Staatsmeisterschaft am Sonntag beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert