KK – Landesmeisterschaft

KK – Landesmeisterschaft

Die 50m Kleinkaliber – Landesmeisterschaft startete am Samstag mit den Liegendbewerben der Senioren. Es wurden starke Ergebnisse erzielt, das beste Resultat gelang Franz Mair (SG Hochpustertal). Der Osttiroler siegte bei den Senioren 1 mit 616,3 Ringen. Mit nur acht Zehntelringe Rückstand eroberte Christof Melmer (SG Mieming) die Silbermedaille, den dritten Platz holte sich Joachim Steinlechner (SG Absam) mit 613,0 Ringen. Die beste Zehnerserie erzielte Gerhard Zobl (SG Tannheim). In der fünften Serie brachte er es auf 106,1 Ringe! Mit 614,8 Ringen holte sich der Oberländer die Goldmedaille mit über 10 Ringen Vorsprung auf Raimund Felderer (SG Breitenbach). Im Kampf um den dritten Stockerlplatz verwies Ernst Zangerl (SG See) Hans-Peter Schrettl (SG Kramsach) auf den vierten Rang. In der Seniorinnenklasse fuhr Martina Chamson (SG Absam) den erwarteten Sieg ein. Silber und Bronze gingen an Sonja Kaspar (SG Mieming) und Elisabeth Pfandler (SG Zams).

Den Senioren war nur eine kurze Pause gegönnt, bereits eine Stunde später mussten sie in der Disziplin 2 x 30 antreten. Ein tolles Ergebnis erzielte in dieser Disziplin Martina Chamson. Sie siegte in der Wertung Seniorinnen 1 mit 573 Ringen! Die weiteren Stockerlplätze eroberten Lucia Müller (Schattwald) und Ulrike Klaus (SG Landeck). Eine enge Entscheidung fiel in der Klasse Senioren 1. Christof Melmer und Franz Mair erzielten je 560 Ringe, nur mit zwei mehr erzielten Innenringzehnern gewann Mair die Goldmedaille. Nur einen Ring dahinter sicherte sich Joachim Steinlechner die Bronzemedaille, wäre sein letzter Schuss nicht in der Sechs gelandet hätte er wohl gewonnen. Die Klasse Senioren 2 konnte Werner Sailer für sich entscheiden. Sailer siegte mit 555 Ringen vor Raimund Felderer und Gerhard Zobl.

Der Nachmittag begann mit dem Durchgang Stehend aufgelegt. In der Männerklasse zeigte wie im letzten Jahr eine junge Dame den Herren ihre Grenzen auf. Amita Entner (SG Wörgl) siegte mit 383 Ringen vor Andreas Moser (SG Brandenberg) und Hannes Hanser (SG Aschau). Eine weitere Goldmedaille konnte Maria-Luise Felderer (SG Breitenbach) ihrer Sammlung hinzufügen. Sie gewann bei den Seniorinnen 1 vor Magdalena Ladner (SG Kappl) und Rosmarie Schwaiger (SG Fieberbrunn). Ebenfalls ins Unterland ging der Sieg bei den Senioren 1. Günter Rothleitner (SG Kirchbichl) holte sich den Titel einen Ring vor Günther Thaler (SG Wörgl, einen weiteren Ring dahinter durfte sich Josef Schwaiger (SG Fieberbrunn) über die Bronzemedaille freuen. Die Titel in den SeniorInnenklassen 2 gingen an Christine Kreisser (SG Schwoich) und Raimund Felderere (SG Breitenbach). Deutlich durchsetzen konnte sich Reinhard Entner (SG Wörgl) bei seiner Premiere in der Klasse Senioren 3. Die Mannschaftswertung Stehend aufgelegt gewann Breitenbach vor den Teams aus Wörgl und Schwoich. Im darauffolgenden Durchgang ermittelten die Senioren 3 ihre Tiroler Meister. Die Siege holten sich Reinhard Entner (Senioren 3 frei), Herlinde Plangger (Seniorinnen 3 aufgestützt), Hans Schöpf (Senioren 3 aufgestützt) und Georg Schneider (Versehrte).

Im letzten Bewerben des Tages wurden die Medaillen in der Disziplin Sitzend frei vergeben. In der Frauenklasse triumphierte Magdalena Ladner (SG Kappl) mit 389 Ringen, bei den Männern erzielte Dieter Fleckinger wie sein Breitenbacher Vereinskollege Raimund Felderer 390 Ringe. Den Sieg holte jedoch Felderer durch drei mehr erzielte Innenringzehner. Die Krone im Mannschaftsbewerb sicherte sich ein weiteres Mal Breitenbach. Raimund Felderer, Klaus Adamer, Maria-Luise Felderer verwiesen die Teams aus Wörgl und Aschau auf die weiteren Podestplätze.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert