KK – LM 100 m – 1. Tag

KK – LM 100 m – 1. Tag

Am Schießstand in Hall / Tirol werden am 26. – 27. August die diesjährigen Landesmeisterschaften für Kleinkalibergewehr auf die 100m Distanz durchgeführt. Am Samstag, dem ersten Wettkampftag, gingen die Schützen in den Disziplinen Stehend frei (JungschützInnen, JuniorInnen, Allgemeine Klasse, sowie SeniorInnen 1 und 2) und Stehend aufgelegt (Allgemeine Klasse, sowie SeniorInnen 1 und 2) an den Start.

In den Disziplinen Liegend frei, Sitzend frei und Sitzend aufgelegt konnten sich die Teilnehmer der jeweiligen Altersklassen dann am Sonntag untereinander messen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl mussten in diesem Jahr die Anzahl der Durchgänge entsprechend ausgeweitet werden – insgesamt werden an beiden Tagen in allen Disziplinen rund 190 Starts absolviert. Bereits am ersten Wettkampftag konnten in den Disziplinen Stehend frei und Stehend aufgelegt starke Ergebnisse erzielt werden, wobei auch in diesem Jahr der Bezirk Kufstein dominierte. Stehend frei gingen Jungschützen und Junioren gemischt an den Start. Hier wurde bei den Jungschützen durch Lorena Entner (SG Breitenbach) die beste Leistung erzielt: mit 373 Ringen platzierte sie sich überlegen auf dem ersten Platz und verwies Marcel Szentannai-Güney (SG Scheffau) mit 367 Ringen, sowie Vereinskollegin Leonie Ascher ringgleich, jedoch mit weniger Innenringzehnern, auf die Plätze zwei und drei. Bei den Junioren war der Breitenbacher Patrick Entner mit 390 Ringen dominierend – die beiden St. Johanner Sportschützinnen Paula Alberts und Joe-Anne Mair holten Silber und Bronze.

Wenig verwunderlich auch die erneut starke Leistung von Raimund Felderer (SG Breitenbach), der sich mit 360 Ringen in der Seniorenklasse 1 den Sieg sichern konnte. Maria-Luise Felderer konnte sich  in der Frauenklasse Stehend aufgelegt mit 389 Ringen den Titel der neuen Tiroler Landesmeisterin holen. Routinier Johann Bacher (SG Sölden) erreichte in der Seniorenklasse 3 Stehend aufgelegt Tagesbestleistung und holte mit 385 Ringen Platz eins und damit Gold.

Ebenfalls stark präsentierte sich bei diesen Landesmeisterschaften der Bezirk Schwaz. Nadine Ungerank (SG Zell am Ziller), erst kürzlich von den Weltmeisterschaften in Baku zurückgekehrt, siegte Stehend frei in der Frauenklasse mit starken 392 Ringen und ließ damit Rebecca Köck (SG Absam) mit 389 Ringen hinter sich. Lisa Felderer (SG Thaur) holte Bronze.

In der Männerklasse Stehend frei dominierte ÖSB-Nationalkaderschütze Michael Höllwarth (SG Aschau), er konnte sich überlegen den Sieg sichern. Stehend aufgelegt gingen Sieg und Titel in der Männerklasse ebenfalls nach Schwaz: Hannes Hanser (SG Aschau), ebenfalls ein sicherer Anwärter für den Sieg, brachte starke 390 Ringe auf die Scheibe und gewann damit vor Hannes Egger (SG Angerberg) und Marco Lenzner (SG Sölden).

Für Absam konnte Martina Chamson, in der Disziplin Seniorinnen 1 Stehend frei mit 364 Ringen die Goldmedaille gewinnen. Dabei ließ Chamson Sonja Kaspar (SG Mieming) mit einem Respektsabstand von 28 Ringen hinter sich. Maria Weißkopf (SG Hall) landete mit 318 Ringen auf Rang drei.

Die beste Leistung bei den Stehend aufgeelegt – Schützen an diesem Wettkampftag wurde durch den Osttiroler Reinhard Kitzer (SSV Lienz) erzielt. Kitzer konnte Stehend aufgelegt in der Seniorenklasse 1 starke 394 Ringe erzielen und damit überlegen den Sieg holen. Denkbar knapp ging das Ergebnis zwischen Hannes Maier (SG Sölden) und Wolfgang Oberhauser (SG Angerberg) aus. Beide brachten 391 Ringe auf die Scheibe, die Silbermedaille ging schließlich aufgrund der mehr erzielten Innenringzehner an den Oberländer. 

Für die Schützengilde Matrei am Brenner gingen Elisabeth und Helmut Salchner in der Disziplin Stehend aufgelegt in den Senioren 2 – Wertungen an den Start. Beide konnten sich in ihrer Klasse den Titel sichern, wobei Helmut Salchner mit 393 Ringen ebenfalls ein Topresultat erzielen konnte. Elisabeth Salchner gewann mit 387 Ringen vor Magdalena Ladner (SG Kappl) mit 386 Ringen, sowie Christine Kreisser (SG Schwoich), die mit nur zwei Ringen Rückstand auf Ladner den dritten Rang erzielte.

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht: Anna – Susanne Paar

Bilder: Christian Kramer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert