Länderkampf Südtirol – Nordtirol

Länderkampf Südtirol – Nordtirol

Die Schießanlage von Meran war heuer Schauplatz des traditionellen Länderkampfs zwischen Südtirol und Nordtirol. Je 12 Gewehrschützen und 6 Pistolenschützen traten jeweils im direkten Duell gegeneinander an. Im ersten Durchgang traten die Juniorinnen mit dem Luftgewehr und die LP – Schützen in allen Klassen an. Bei den Juniorinnen erzielten Celina Kurz (SG Thierberg) und Magdalena Leopold (SG Aschau) mit 389 bzw. 387 Ringe starke Leistungen und holten 4 Punkte für Tirol. Nur Anna Patka musste sich Andrea Oseguera geschlagen geben. Wenig zu holen war für unsere Luftpistole – Junioren, Marco Markl (SG Zams) und Maximilian Fürhapter mussten sich in ihren Duellen den starken Juniorinnen aus Südtirol geschlagen geben. Bei den Frauen siegte Katrin Plattner (SG Hall) gegen Mirca Bruna Dalla, Petra Kiermaier (SG Erl) zog gegen Jennifer Marini den Kürzeren. Spannende Duelle lieferten Rene Engensteiner (SG Tarrenz) und Matthias Schneider (SG Kramsach) ihren Kontrahenten. Schneider erzielte 372 Ringe und konnte sein Duell um drei Ringe gewinnen. Ebenfalls mit starken 372 Ringen konnte Engensteiner überzeugen, für den Einzelsieg fehlten ihm aber zwei Ringe. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 10 zu 10. Im zweiten Durchgang traten die Luftgewehrschützen in den Klassen Frauen, Männer und Junioren an. In der Männerklasse konnte Tirol nahezu in absoluter Bestbesetzung antreten und demonstrierte seine Stärke. Michael Höllwarth (SG Aschau) bestätigte seine Hochform und besiegte im Topduell Simon Weithaler mit 398 zu 389. Seine starke Performance aus der Landesliga wiederholen konnte auch Thomas Kostenzer. Der Münsterer gewann seinen Kampf mit 397 Ringen. Ebenfalls mit einer Topleistung glänzen konnte Julian Anrain, mit 394 Ringen beherrschte er seinen Gegner klar. Mit tollen Ergebnissen begeisterte auch unser Frauenteam. Sonja Strillinger (SG Angerberg) erzielte 394 Ringe und gab ihrer Gegnerin Elisabeth Pföstl nach das Nachsehen. Ein Topergebnis gelang auch Martina Chamson, sie holte mit 392 Ringen die nächsten Punkte nach Tirol. Nachdem auch Johanna Kathrein keine Mühe mit ihrer Kontrahentin hatte stand es schon 16 zu 10 für Nordtirol. Dasselbe Bild bot sich in der Juniorenklasse, Thomas Fankhauser (SG Fügenberg), Marcel Schöfbeck (SG Walchsee) und Manuel Sommavilla (SG Wattens) gaben sich in ihren Duellen keine Blöße. Somit stand es 22 zu 10 für Tirol nach den Einzeln. Abschließend wurde noch ein Finale mit Luftgewehr und Luftpistole durchgeführt, in dem weitere Punkte vergeben wurden. Bei den Luftpistoleschützen ging der Sieg in diesem Finale an Karlheinz Fäckl (Südtirol) vor Matthias Schneider (T – SG Kramsach). Dafür hielten sich unsere Schützen im Luftgewehrfinale schadlos. Wie im Vorkampf wussten Michael Höllwarth und Thomas Kostenzer wieder mit absoluten Topleistungen zu begeistern. Den Sieg holte sich Höllwarth mit 250,5 Ringen vor Kostenzer mit 248,6 Ringen. In der Gesamtwertung siegte Tirol mit 45 zu 21 und feierte in der 43 . Auflage dieses freundschaftlichen Ländervergleich den sechsten Sieg in Folge.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnis

Leitet Herunterladen der Datei einEinzelwertungen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert