Landesmeisterschaft Kleinkaliber

Landesmeisterschaft Kleinkaliber

Die großen Landesmeisterschaften für Kleinkalibergewehr auf die 50m Distanz wurden in diesem Jahr von 08. – 09. Juli am Landeshauptschießstand in Innsbruck-Arzl durchgeführt. Mit insgesamt 250 Starts trat wieder ein großes Teilnehmerfeld im Kampf um den Titel des Tiroler Landesmeisters an.

Geschossen wurden dabei die Disziplinen 60 Liegend, sowie 30 Liegend in der Jugendklasse 2, 3×20 Dreistellungskampf und 2×30 in der Seniorenklasse, Liegend frei, Stehend aufgelegt und Sitzend frei, Sitzend aufgelegt und Sitzend aufgestützt.

Sonja Kaspar (SG Mieming) gelang bei diesen Landesmeisterschaften ein Doppelsieg in der Klasse der Seniorinnen 1 in den Disziplinen 60 Liegend und 2×30: mit 605,9 Ringen konnte Kaspar im Liegendbewerb die Goldmedaille vor Ulrike Klaus (SG Landeck) und Barbara Walzthöni (SG Kaunertal) gewinnen. Im 2×30 Bewerb holte Sonja Kaspar ebenfalls den ersten Rang und brachte 545 Ringe auf die Scheibe. Damit verwies sie in dieser Disziplin Martina Chamson (SG Absam) und Ulrike Klaus auf die Plätze zwei und drei.

Im 60 Liegend der Seniorenklasse 1 konnte Christof Melmer (SG Mieming) mit 615,4 Ringen Platz eins erzielen. In der Disziplin Sitzend frei holte Hannes Maier (SG Sölden) mit 391 Ringen den ersten Rang in der Seniorenklasse 1. Erneut stark zeigte sich bei diesen Landesmeisterschaften der Bezirk Kufstein, der bereits am ersten Tag acht Goldmedaillen erringen konnte: Raimund Felderer (SG Breitenbach) überzeugte in der Klasse der Senioren 2 im 60 Liegend mit 602,5 Ringen, gefolgt von Rainer Gehring und Gerhard Zobl (beide SG Tannheim) auf den Plätzen zwei und drei.

Auch im 2 x30 Bewerb war Felderer bei den Senioren 2 nicht zu schlagen und holte mit dem Topergebnis von 559 Ringen die Goldmedaille. Im Liegend frei brachte Sebastian Luchner (SG Langkampfen) in der Klasse der Senioren 1 starke 273 Ringe auf die Scheibe und holte damit den Titel des Tiroler Landesmeisters. Georg Schreder (SG Kössen) konnte ebenfalls im Liegend frei mit 275 Ringen aufzeigen und in der Seniorenklasse 2 den Sieg erringen.

Auch in den Disziplinen Stehend aufgelegt und Sitzend frei konnten für Kufstein vier weitere Meistertitel errungen werden: Günther Rothleitner (SG Angerberg) brachte 387 Ringe auf die Scheibe und holte Stehend aufgelegt in der Seniorenklasse 1 die Goldmedaille. Reinhard Entner (SG Wörgl) war in der Seniorenklasse 3 im Stehend aufgelegt, sowie Sitzend frei nicht zu schlagen: 380 bzw. 389 Ringe verhalfen dem Wörgler Routinier zu Sieg und Titel in beiden Disziplinen. Vereinskollege Günther Thaler konnte mit 390 Ringen in der Seniorenklasse 2 Goldmedaille Nummer acht erreichen.

Die Schützengilde Absam hatte mit Martina Chamson und Wolfgang Vogl zwei Lokalmatadoren am Start, die ihrer Favoritenrolle auch gerecht wurden. Martina Chamson konnte im Liegend frei der Frauenklasse mit 268 Ringen den ersten Platz gewinnen. Stehend aufgelegt war Wolfgang Vogl mit sehr starken 391 Ringen unerreichbar und gewann den Titel des Tiroler Meisters in der Seniorenklasse 2. Hannes Hanser (SG Aschau) war Mann der Stunde in den Disziplinen Stehend aufgelegt und Sitzend frei: jeweils 388 Ringe bedeuteten für den Zillertaler den ersten Platz und damit die Goldmedaille in der Klasse der Männer bei diesen Tiroler Meisterschaften.

Im 2×30 der Seniorenklasse 1 brachte Wolfgang Holzknecht (SG Hötting) 565 Ringe auf die Scheibe, was ein starkes Resultat und damit Platz 1 in dieser Disziplin bedeutete.
Elisabeth Salchner (SG Matrei am Brenner) war bereits im Vorjahr bei den Meisterschaften sehr erfolgreich gewesen und konnte auch in diesem Jahr Sitzend frei in der Klasse der Seniorinnen 1 überzeugen: 387 Ringe bedeuteten in diesem Jahr erneut Sieg und Titel für die Innsbruckerin.

Rudolf Perterer (SG Fieberbrunn) trat bei diesen Meisterschaften im Liegend frei der Männerklasse an und erzielte starke 269 Ringe. Damit konnte er seinen Vereinskollegen Michael Bauhofer mit 263 Ringen, sowie Lukas Klotz (SG Sölden) ringgleich mit ebenfalls 263 Ringen auf die Plätze zwei und drei verweisen.

In der Klasse der Seniorinnen 2 war Elisabeth Pfandler (SG Zams) mit 381 Ringen im Stehend aufgelegt um zwei Ringe besser als Elisabeth Salchner (SG Matrei am Brenner) und konnte damit den ersten Platz gewinnen. Christine Kreisser (SG Schwoich) platzierte sich mit 379 Ringen auf Rang drei.

In der Seniorenklasse 3 gingen gesamt 12 Schützen in der Disziplin Sitzend aufgestützt an den Start. Josef Pohler (SG Ehrwald) platzierte sich mit 386 Ringen auf dem ersten Rang, gefolgt von Johann Flörl (SG Fügenberg) mit 383 Ringen, welcher Silber holte und Josef Steinbauer (SG Lienz), der mit nur einem Ring Rückstand auf Flörl Platz drei und damit Bronze gewann.

Josef Isep (SG Lienz) erwies sich Sitzend aufgestützt in der Klasse der Versehrten einmal mehr als unschlagbar: starke 390 Ringe bedeuteten für Isep souverän die Goldmedaille. Ihm folgten Max Ladner (SG Kappl) und Reinhold Bucher (SG Fieberbrunn) mit 389 und 386 Ringen auf den Plätzen zwei und drei.

Die Landesmeisterschaften werden morgen mit den Wettkämpfen in den Jugendklassen und den internationalen Klassen fortgesetzt.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht: Anna-Susanne Paar

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert