Lufgewehrbewerbe geht ohne Quotenplätze zu Ende!

Lufgewehrbewerbe geht ohne Quotenplätze zu Ende!

Mit Spannung wurde der heutige Tag bei der EM in Osijek erwartet. War es doch für unsere Athleten die letzte Chance mit dem Luftgewehr einen Quotenplatz zu gewinnen.

Für Österreich gingen Thomas Mathis (Vorarlberg), Martin Strempfl (Steiermark) und Bernhard Pickl (Niederösterreich) an den Start. Es sollte nicht der Tag für unser Männerteam werden, Quotenplatzgewinner Martin Strempfl belegte als Bester mit 624,8 Ringen den 32. Rang. Bernhard Pickl belegte mit 623,7 Zählern den 39. Rang und Thomas Mathis den 47. Rang.

Im nächsten Wettkampf gingen drei Tirolerinnen auf die Jagd nach den begehrten zwei Quotenplätzen die es in diesem Bewerb zu vergeben gab. Leider konnten sich wie im Wettkampf der Männer keine österreichischen Akteure entscheidend in Szene setzen. Zeitweise am besten lag noch Franziska Peer im Rennen, konnte aber keine entscheidend hohe Serien erzielen und landete auf dem 36. Rang. Einen soliden Wettkampf zeigte auch Rebecca Köck, für eine Spitzenplatzierung waren aber 623,9 Ringe zu wenig. Zäh verlief auch für Olivia Hofmann von Beginn an, trotz großem Kampf musste sie sich am Ende mit dem 51. Platz zufriedengeben.

Damit geht auch der letzte Luftgewehrbewerb in der Frauenklasse ohne Quotenplatz für Österreich zu Ende. Im Mannschaftsbewerb belegte das Tiroler Trio den zwölften Rang. Eine starke Leistung gelang hingegen Nadine Ungerank im MQS – Bewerb. Sie ging mit 626,0 Ringen vom Stand.

Die letzte Chance für die ersehnte Olympiaqualifikation bietet sich für Franziska Peer und Olivia Hofmann beim 3 x 40 Kleinkaliberbewerb in einigen Tagen. Hier stehen die Chancen wesentlich besser für unsere Athletinnen.

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook TLSB

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse LG – Männer   Öffnet externen Link in neuem FensterVideo Finale – LG Männer

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse LG – Frauen    Öffnet externen Link in neuem FensterVideo Finale – LG Frauen

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert