ÖSTM – Kleinkaliber 1. Tag

ÖSTM – Kleinkaliber 1. Tag

Heute wurden in Innsbruck (50m) und in Hall (100m) der erste Wettkampftag der österreichischen Meisterschaften mit dem Kleinkalibergewehr ausgetragen.

Auf die 100m Distanz wurden am Mittwoch, dem ersten Wettkampftag, an der Schützengilde in Hall die Bewerbe in der Disziplin Stehend aufgelegt für die Seniorenklassen 1 und 2, sowie Seniorinnen 2 durchgeführt. Für Tirol konnte in der Klasse der Seniorinnen 2 Elisabeth Salchner (SG Matrei am Brenner), welche bereits bei den Tiroler Landesmeisterschaften mit starken Leistungen aufzeigen konnte, mit 397 Ringen die Goldmedaille gewinnen und damit Heidi Pisani-Wörz (VBG) und Veronika Gugler (STMK) mit zwei Ringen Abstand hinter sich lassen. Als Mannschaft holte Salchner gemeinsam mit Christine Kreisser und Elisabeth Pfandler ebenfalls Gold vor Niederösterreich und Vorarlberg.

Bei den Senioren 2 konnten Helmut Salchner (SG Matrei am Brenner) und Raimund Felderer (SG Breitenbach) mit jeweils 394 Ringen Silber und Bronze gewinnen. Auch bei den Senioren 1 konnte Tirol einen Doppelerfolg verbuchen: Hannes Maier (SG Sölden) erzielte sensationell 397 Ringe und holte Gold vor dem Angerberger Wolfgang Oberhauser. Ebenfalls Gold hieß es in der Mannschaftswertung, welche Maier und Oberhauser gemeinsam mit Günther Rothleitner für sich entscheiden konnten.

Auf die 50m Distanz gingen am Mittwoch ebenfalls die Stehend aufgelegt-Bewerbe in der Allgemeinen Klasse, sowie den Seniorenklassen 1 und 2 am Innsbrucker Landeshauptschießstand über die Bühne. Mannschaftssilber erreichten in der Männerklasse Marco Lenzner, Hannes Hanser und Hannes Egger, welche sich mit 1.143 Ringen und nur einem Ring Rückstand auf das Trio aus Vorarlberg auf dem zweiten Rang platzieren konnten. In der Seniorenklasse 1 konnte Wolfgang Oberhauser (SG Angerberg) mit starken 391 Ringen Platz eins erzielen, gefolgt von seinem Vereinskollegen Günther Rothleitner mit 388 Ringen auf Platz zwei. Auch in der Mannschaftswertung war Tirol nicht zu schlagen: Oberhauser und Rothleitner siegten gemeinsam mit Hannes Maier und 1.165 Ringen vor den Teams aus Vorarlberg und Niederösterreich.

Elisabeth Pfandler (SG Zams) fügte der Tiroler Medaillensammlung am ersten Wettkampftag noch eine Bronzene hinzu: sie brachte bei den Seniorinnen 2 381 Ringe auf die Scheibe und landete damit hinter Heidi Pisani-Wörz und Veronika Gugler auf dem dritten Rang. Gemeinsam mit Christine Rudig und Christine Kreisser konnte Tirol 1 auch in der Teamwertung mit 1.133 Ringen den Sieg und damit Medaille Nummer 12 gewinnen. Helmut Salchner und Raimund Felderer waren auch in der Seniorenklasse 2 auf die 50m Distanz eine Klasse für sich: sie holten ringgleich mit 394 Ringen die Plätze zwei und drei und mussten sich nur dem Salzburger Gerhard Furtner geschlagen geben, der mit 396 Ringen Gold holen konnte.

Insgesamt konnte Tirol an diesem ersten Wettkampftag 14 Medaillen in der Einzel- und Mannschaftswertung gewinnen.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: Christian Kramer

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert