Söll siegt im Herzschlagfinale!

Söll siegt im Herzschlagfinale!

 

Vergangenes Wochenende wurde in Innsbruck die letzte Runde der Luftgewehr – Landesliga ausgetragen. Die Tabellenkonstellation vor der entscheidenden Runde versprach eine spannende Entscheidung. Der Vorsprung von Walchsee auf Titelverteidiger Söll war nach der achten Runde auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Die scheinbar leichtere Aufgabe in der finalen Runde hatte Walchsee. Sie mussten gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft des Tabellennachzüglers Wattens antreten. Söll dagegen musste sich dagegen mit dem mehrmaligen Landesligasieger Hötting auseinandersetzen. In der Partie Walchsee gegen Wattens boten die Innsbrucker dem Tabellenführer mehr Gegenwehr als erwartet. Nur Michael Höllwarth konnte mit 398 Ringen seine aktuelle Topform bestätigen und holte souverän die ersten zwei Punkte für Walchsee. An der zweiten Position hatte Victoria Müller einen schweren Stand gegen Sebastian Erler. Der Wattener zeigte eine starke Leistung und Müller konnte erst mit einer beherzten Leistung in der letzten Serie ausgleichen und einen Punkt für Walchsee erkämpfen. Hart um ihre Punkte kämpfen mussten auch Vanessa Schlichtherle und Marcel Schöfbeck, sie konnten sich am Ende aber knapp durchsetzen. Jetzt hatte Söll es in der Hand den Titel doch noch verteidigen. Diese Aufgabe lösten sie mit Bravour. Georg Zott, Sonja Embacher , Bernhard Krall und Edith Bindhammer ließen ihren Kontrahenten keine Chance und siegte mit 10 zu 0. Damit sicherten sich die Söller Sportschützen in diesem Herzschlagfinale doch noch die Landesligakrone. Im Oberländer Derby zwischen Roppen und Mieming musste überraschend Roppen eine empfindliche 2 zu 8 Niederlage einstecken. Jetzt schien für Roppen die Bronzemedaille in Gefahr, sie profitierten jedoch von einer 0 zu 10 Schlappe von Münster gegen Angerberg und retteten den dritten Platz doch noch ins Ziel. Ebenfalls einen ungefährdeten 10 zu 0 Sieg feierte das Team von Thaur gegen Bruckhäusl und schob sich auf den fünften Rang in der Endwertung vor. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert