Starke Tiroler bei EM – Qualifikation Kleinkaliber!

Starke Tiroler bei EM – Qualifikation Kleinkaliber!

Das Leistungszentrum Oberpfalz in Pfreimd wurde vom österreichischen Schützenbund ausgesucht um die Qualifikationswettkämpfe für die Kleinkaliber – Europameisterschaft in Bologna auszutragen. Der TLSB stellte dabei zahlreiche Teilnehmer. In der Frauenklasse waren Franziska Peer (SG Angerberg) und Olivia Hofmann (SG Hötting) gesetzt. Um den dritten Startplatz bei den kontinentalen Spielen musste Nadine Ungerank (SG Zell am Ziller) gegen Marlene Pribitzer (Niederösterreich) und Verena Zaisberger (Vorarlberg) antreten. Die Zillertalerin konnte bereits im ersten Wettkampf punkten, sie erzielte mit 1168 Ringen hinter Peer das zweitbeste Ergebnis und konnte ihre Konkurrentinnen um den EM – Platz um über 10 Ringe distanzieren. Eine Vorentscheidung führte Nadine im zweiten Wettkampf herbei. Mit 1175 Ringen realisierte sie einen neuen persönlichen Rekord und vergrößerte ihr Guthaben auf ihre Konkurrentinnen auf über 30 Ringe. Beeindruckend war in diesem Wettkampf die Performance von Franziska Peer, die HSZ Soldatin erzielte 1185 Ringe! Im letzten Wettkampf zeigte Ungerank wieder eine Topleistung, sie startete mit 396 Ringen Knieend! Gesamt erreichte sie 1173 Ringe und zementierte ihren EM – Startplatz. Auch in der Juniorinnenklasse konnte man sich über herausragende Ergebnisse freuen.

Rebecca Köck (SG Absam) gelang es ihre tollen Trainingsleistungen auch im Wettkampf zu zeigen. Die 20jährige Athletin der SG Absam brachte es bereits im ersten Wettkampf 1169 Ringe. Sensationell stark agierte sie im zweiten und dritten Wettkampf mit 1177 und 1179 Ringen. Damit gewann Köck die Qualifikation überlegen vor Sheileen Waibel (Vorarlberg). Das dritte EM – Ticket sicherte sich Lisa Hafner (SG Umhausen). Die junge Oberländerin agierte in allen drei Wettkämpfen absolut souverän auf hohem Niveau und darf sich auf die EM – Teilnahme freuen. Tolle Ergebnisse in allen Wettkämpfen bot auch Pia Harrasser, die junge Athletin aus Haiming ist sicher ein Versprechen für die Zukunft! Eine tolle Leistungssteigerung durfte auch Jasmin Kitzbichler für sich verbuchen. Die Junioren – Nationalkaderschützin steigerte ihre persönliche Bestmarke im letzten Wettkampf auf ausgezeichnete 1167 Ringe! Fix gesetzt waren in der Juniorenklasse Andreas Thum (SG Fügenberg) und Stefan Wadlegger (SG Absam). Thum schwächelte noch im ersten Wettkampf, bestätigte aber in den beiden weiteren Ausscheidungen mit sehr guten Resultaten seine Nominierung. Beständig stark präsentierte sich auch Wadlegger, er belegte in der Gesamtwertung hinter Thum den zweiten Rang.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert