Wagger mit neuem österreichischen Rekord!

Wagger mit neuem österreichischen Rekord!

Bereits Anfang Juli machte sich eine 12 Schützen starke Mannschaft auf die Reise zu den österreichischen Meisterschaften für die Klasse Senioren 3. Erste Medaillen für Tirols Schützen konnte man schon im Bewerb LG – Stehend aufgelegt feiern. Peter Wagger (SG St. Johann) erzielte wie Sieger Günther Leitgeb (Steiermark) 416,2 Ringen, er musste sich im Kampf um den Titel nur auf Grund der schlechteren letzten Serie geschlagen geben. Knapp am Podest vorbei schrammte Peter Krimbacher (SG St. Johann) mit Rang 4. Dafür durfte er sich gemeinsam mit Wagger und Werner Handl (SG Wattens) über die Goldmedaille im Teambewerb freuen. Sein Visier scharf eingestellt hatte Wagger auch im Stehend aufgelegt Bewerb mit dem Kleinkaliber. Er siegte nicht nur überlegen, sondern erzielte mit 388 Ringen auch einen tollen neuen österreichischen Rekord! Mit einer Silbermedaille endete der Teambewerb für Tirol in diesem Bewerb. Wagger, Krimbacher und Franz Kröll (SG Aschau) erkämpften sich hinter den siegreichen Niederösterreichern die Silbermedaille.

Es konnten sich aber nicht nur die Gewehrschützen auf dem Podest platzieren. Im Wettkampf Luftpistole stehend frei hatte Alfred Wierer (SG Aschau) wie drei Konkurrenten 344 Ringe erzielt. Zwei Schützen hatten auch ebenso 4 Innenringe wie Wierer erzielt, somit musste die letzte Serie entscheiden. Hier hatte Wierer den längsten Atem und sicherte sich die Bronzemedaille. Die zweite Goldmedaille für Tirol konnte die Mannschaft in diesem Bewerb gewinnen. Wierer, Josef Loinger (SG Schwaz) und Josef Ritter (SG St. Johann) konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Teams aus Oberösterreich und Niederösterreich in die Schranken weisen. Ebenfalls auf das Siegespodest schaffte es unserer Mannschaft mit der Sportpistole. Johann Luftensteiner (SG St. Johann), Otto Lederle (SG Hall) und Josef Ritter (SG St. Johann) durften sich über die Bronzemedaille freuen.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert