Thaur neuer Tabellenführer!

Thaur neuer Tabellenführer!

In der siebten Runde der Luftgewehr – Landesliga musste Leader Söll im Unterländer Derby gegen Bruckhäusl antreten. Dabei mussten die ersatzgeschwächten Söller eine unerwartete Niederlage einstecken. Zwei Einzel konnte Bruckhäusl gewinnen, die beiden anderen endeten mit einem Remis. Bruckhäusl erzielte auch das bessere Mannschaftsergebnis und durfte sich über einen 8 zu 2 Sieg freuen. Der unmittelbare Verfolger Thaur gewann hingegen im Innsbrucker Derby gegen Hötting alle Punkte und übernahm mit 5 Zählern Vorsprung nach der siebten Runde erstmals die Tabellenspitze. Mit drei Einzelergebnissen über 390 Ringe konnte die junge Mannschaft von Münster glänzen und sicherte sich einen 6 zu 4 Sieg über Mieming. Eine knappe Entscheidung fiel zwischen Wattens und Roppen. Beide Teams gewannen jeweils zwei Einzel, in der Ringabrechnung wies Roppen aber zwei Zähler mehr auf. Marie-Theres Auer erzielte dabei mit 398 Ringen das Topergebnis dieser Runde. In der fünften Begegnung der siebten Runde musste Walchsee obwohl Victoria Müller mit 397 Ringen ein tolles Resultat erzielte eine etwas überraschende 4 zu 6 Niederlage gegen Schlusslicht Fieberbrunn hinnehmen. In der achten Runde musste Hötting gegen Mieming antreten. Den Innsbruckern war auch in dieser Runde kein Punkt vergönnt. Sie mussten sich den Oberländern bei denen Hannes Patka mit 397 Ringen überzeugte 0 zu 10 geschlagen geben. Den zweiten 8 zu 2 Erfolg des Tages durfte Bruckhäusl gegen Fieberbrunn feiern. In einer weiteren Partie traf das Team von Münster auf Wattens. Auf Münsterer Seite zeigten Thomas Kostenzer und Julian Anrain wieder konstant hohe Leistungen und führten ihr Team zu einem 8 zu 2 Sieg. Einen deutliche Sieg verbuchte Roppen auch gegen Walchsee. Nur die Spitzenposition zwischen Auer und Müller endete mit einem Remis, alle anderen Einzel sicherte sich Roppen. Das Topduell dieser Runde wurde zwischen den Teams von Söll und Thaur ausgetragen. Titelverteidiger Söll konnte sich in dieser Auseinandersetzung knapp mit 6 zu 4 durchsetzen und verringerte den Rückstand vor der letzten Runde auf 3 Punkte.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert