Tirol bei EM in allen LG – Klassen vertreten!

Tirol bei EM in allen LG – Klassen vertreten!

Dieses Wochenende wurden in Innsbruck die Starter für die Luftdruck – Europameisterschaft in Györ (Ungarn) ermittelt. In den letzten Jahren war die Luftgewehr – Frauenklasse immer die Paradeklasse des TLSB in der er alle Starter stellen konnte. Das sollte sich aber diesmal ändern. Die Niederösterreicherin Marlene Pribitzr holte sich mit 623,2 Ringen den ersten Rang in der ersten Qualifikation, gefolgt von Olivia Hofmann (SG Hötting) und Marie-Theres Auer (SG Roppen) . Pribitzer bewies auch in der zweiten Qualifikation gute Form und festigte ihre Gesamtführung. Dahinter entbrannte aber ein heißer Kampf um die restlichen zwei EM – Plätze. Hofmann, Franziska Peer (SG Angerberg) und Nadine Ungerank (SG Zell am Ziller) trennten vor dem entscheidenden letzten Wettkampf nur wenige Zehntel. Im entscheidenden Heat bewies Hofmann ihre Klasse in wichtigen Entscheidungen und setzte sich mit 627,1 Ringen an die Spitze des Feldes. Pribitzer konnte im dritten Wettkampf nicht mehr so überzeugen, rettete aber ihren Vorsprung ins Ziel und sicherte sich das zweite EM –Ticket. Die Entscheidung um den dritten Platz wurde zum Zehntelkrimi. Am Ende hatte Nadine Ungerank den etwas längerem Atem und sicherte sich die EM – Teilnahme mit drei Zehntelringen Vorsprung auf Peer. Wenig verheißungsvoll verlief für Michael Höllwarth (SG Aschau) der Start in die EM – Qualifikation. Im ersten Durchgang verlor der Zillertaler fast 3 Ringe auf den dritten Rang. Im zweiten Heat konnte Höllwarth aber zurückschlagen, mit 628,3 Ringen erzielte er eine internationale Topleistung und katapultierte sich auf den dritten Rang. Höllwarth behielt auch im entscheidenden letzten Wettkampf die Nerven und sicherte sich mit einer erneuten Topleistung von 627,3 Ringen neben Bernhard Pickl und Alexander Schmirl (beide Niederösterreich) das EM – Ticket. Bei den Juniorinnen startete Rebecca Köck (SG Absam) mit 618,6 Ringen gut in die Qualifikation und führte das Feld nach den ersten 60 Schuss an. Im zweiten Durchgang konnte Jasmin Kitzbichler (SG Thierberg) aufzeigen, mit 620,9 Ringen schob sie sich knapp hinter Rebecca Köck auf den vierten Gesamtring. Kitzbichler zeigte sich auch im dritten Bewerb stark und sicherte sich sogar die Gesamtwertung in der Qualifikation. Für Köck lief im letzten Bewerb leider gar nicht mehr zusammen, sie fiel auf den fünften Rang zurück. Bei den Junioren gelang es Andreas Thum (SG Fügenberg) mit soliden Leistungen in allen Durchgängen sich die EM – Nominierung des Trainerteams zu sichern.  In den Luftpistolenbewerben wurde der TLSB von Matthias Schneider (SG Kramsach) in der Männerklasse und Petra Kiermaier (SG Erl) und Katrin Plattner (SG Hall) in der Frauenklasse vertreten. Schneider konnte in allen Wettkämpfen eine solide Leistung erzielen und erreichte hinter Rene Wankmüller (Steiermark) den zweiten Gesamtrang. In der Frauenklasse hatte Petra Kiermaier (SG Erl) in allen Wettkämpfen mit Zeitproblemen zu kämpfen, konnte sich aber in jedem Wettkampf steigern. In der Qualifikations – Gesamtwertung belegte sie vor Plattner den fünften Rang.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert