Tiroler Medaillen beim Grand Prix!

Tiroler Medaillen beim Grand Prix!

Beim Grand Prix of Tyrol, der am ersten Adventwochenende stattfand, waren über 190 AthletInnen aus sieben Nationen am Start. Besonders erfolgreich verliefen die Gewehr-Wettkämpfe in der Juniorinnenklasse am Freitag für Pia Harasser (AUT – SG Haiming), die sich nach einem sehr guten Grunddurchgang mit 623,5 Ringen den dritten Platz hinter Katerina Michalkova (CZE) und Sheileen Waibl (AUT – Vorarlberg) sichern konnte. Auch die Junioren lieferten mit einem dritten Platz für Stefan Wadlegger (AUT – SG Absam) und einem vierten Platz für Dominic Einwaller (AUT – SG Scheffau) tolle Ergebnisse. Im Mixed-Team-Bewerb der JuniorInnen konnten das Team Sheileen Waibl und Stefan Wadlegger das Duell um die Bronze-Medaille gegen Lisa Hafner (AUT – SG Umhausen) und Tobias Mair (AUT – SG Innervillgraten) gewinnen. In den spannungsgeladenen Qualifikationswettkämpfen beim Mixed-Team Bewerb der Frauen und Männer konnten sich ebenfalls zwei Teams mit Tiroler Beteiligung qualifizieren. Das Finale konnte jedoch das Team der Tschechischen Republik entscheiden. Franziska Peer (AUT – SG Angerberg) und Alexander Schmirl (AUT) konnten den zweiten Platz erreichen. Andreas Thum (AUT – SG Fügenberg) und Rebecca Köck (AUT – SG Absam) wurden Vierte. Das Mixed-Team Kathrin Wild und Sigmar Kahlen aus Hall konnten sich mit tollen Ergebnissen in den Qualifikationswettkämpfen den vierten Platz im Pistolenbewerb sichern.

Auch Samstag konnten sich Pia Harasser und Lisa Hafner in dem mit Top-Athletinnen besetzten Juniorinnen-Bewerb fürs Finale qualifizieren. Hier konnte Pia ihre tolle Leistung vom Vortag wiederholen und sicherte sich nur 1,5 Ringe hinter Sara Karasova (CZW) den zweiten Platz. Lisa hatte leider kein Finalglück und musste sich mit dem 8. Rang begnügen. Bei den Junioren qualifizierten sich ebenfalls zwei Tiroler – Stefan Wadlegger und Johannes Kuen (SG Matrei) – für das Finale. Wie am Freitag gab es für Stefan Bronze und Johannes erreichte den 8. Rang. Top-Ergebnisse lieferten die Frauen: Mit 628,9 Ringen im Grunddurchgang zeigte Franziska Peer eine perfekte Leistung, nur 0,3 Ringe dahinter war von Olivia Hofmann (AUT – SG Hötting). Sechs der Finalistinnen waren aus Österreich, darunter fünf Tirolerinnen. Im Finale mussten sie sich allerdings Aneta Brabcova (CZE) geschlagen geben. Olivia Hofmann blieb der zweite Platz, Rebecca Köck wurde dritte. Der fünfte Platz ging an Nadine Ungerank (AUT – SG Zell am Ziller), Marie-Theres Auer (AUT – SG Roppen) erreichte Platz sechs. Franziska Peer landete auf dem 7. Rang. Bei den Männern konnte sich aus Tiroler Sicht nur Michael Höllwarth (AUT – SG Aschau) ins Finale schießen und erreichte schließlich Rang 4. Sieger des Bewerbs wurde Alexander Schmirl mit einem tollen Finalergebnis von 250,4 Ringen. Im Pistolenbewerb der Junioren konnte sich Maximilian Fürhapter (T – SG Außervillgraten) für das Finale qualifizieren und erreichte den 7. Rang. Auch Kathrin Wild (T – SG Hall) war im Finale der Frauen und erreichte ebenfalls Rang 7. Im stark besetzten Feld der Männer schafften es Mathias Schneider (T – SG Kramsach) und Günter Liegl (T – SG Hall) ins Finale. Mathias erreichte dabei den 5. Rang, Günter wurde Sechster. Auch am Sonntag zeigten die Tiroler AthletInnen gute Leistungen. Beim Finale der Frauen konnte sich Olivia Hofmann mit einem perfekten Finalergebnis (251,6) – der schlechteste Schuss war eine 10,0 – ganz oben am Stockerl platzieren. Nur 0,4 Ringe dahinter folgte Franziska Peer.

Rebecca Köck und Marie-Theres Auer landeten auf den guten Rängen 5 und 7. Bärenstark präsentierten sich die Tirol beim Luftgewehr – Qualifikationsdurchgang der Männer. Michael Höllwarth (AUT – SG Aschau) erzielte mit 628,1 Ringen das beste Resultat aller Starter! Seine Trainingsleistungen umsetzen konnte auch Andreas Thum .Der junge Zillertaler qualifizierte sich mit 627,3 als Drittplatzierter für das Finale. Stählerne Nerven bewies Thum auch in den entscheidenden Finalschüssen. Mit einer 10,8 im letzten Schuss sicherte er sich der HSZ – Soldat den Sieg vor Petr Nymburski (CZE). Georg Zott (AUT – SG Söll) komplettierte mit dem dritten Rang das tolle Ergebnis für Tirol. Eine Erfolgsmeldung gab es auch aus dem LP – Lager. Vorjahressiegerin Petra Kiermaier (SG Erl) konnte sich im Finale von Beginn an in der Spitzengruppe festsetzen und ging zwischenzeitlich sogar in Führung. Am Ende musste sie sich nur der tschechischen Spitzenschützin Anna Dedova geschlagen geben und durfte über die Silbermedaille jubeln.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Öffnet externen Link in neuem FensterBilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert