Tiroler mit tollen Ergebnissen bei den Junior Hopes in Pilsen!

Tiroler mit tollen Ergebnissen bei den Junior Hopes in Pilsen!

Von 09. – 12. Juni wurden im tschechischen Pilsen mit der diesjährigen Ausgabe der „Shooting Hopes“ ein weiterer internationaler Bewerb für Gewehr und Pistole speziell für die Juniorenklassen ausgetragen. Auch für Österreich ging eine kleine Delegation von sieben Schützen an den Start, wobei Tirol mit Johannes Kuen (SG Thaur), Patrick Entner (SG Breitenbach), Dominic Einwaller (SG Scheffau) und Kevin Weiler (SG Innervillgraten) wieder stark vertreten war. Angetreten wurde in den 10m Disziplinen mit dem Luftgewehr, sowie auf die 50m Distanz mit dem Kleinkalibergewehr im 3×20 Dreistellungskampf, sowie im 60 Liegend Bewerb. Die Shooting Hopes in Pilsen sind auch einer der Qualifikationsbewerbe für die Europameisterschaften im September im polnischen Breslau, sowie zu den Weltmeisterschaften im Oktober in Kairo / Ägypten.

Am Donnerstag, dem ersten Tag des Bewerbs, wurden die Wettkämpfe bei den Junioren im 60 Liegend mit dem Kleinkalibergewehr durchgeführt. Hier konnte der Osttiroler Kevin Weiler aufzeigen: in einem beachtlichen Starterfeld von 60 Teilnehmern erreichte Weiler mit 622,8 Ringen und nur 0,9 Ringe hinter dem Vorarlberger Kiano Waibel den dritten Rang. Mit 616,4 Ringen belegte Dominic Einwaller Rang 19, gefolgt von Patrick Entner, der mit 615,4 Ringen den 22. Platz erreichte. Mit 601,7 Ringen war Johannes Kuen in diesem Wettkampf leider nicht in seiner Bestform und musste sich mit dem 56. Platz zufriedengeben. Am Freitag stand mit dem 3×20 Dreistellungskampf in der Juniorenklasse dann die Königsdisziplin mit dem Kleinkalibergewehr auf dem Programm. Mit 585 Ringen konnte Kevin Weiler hier bereits im Grunddurchgang mit einem Starterfeld von 61 Teilnehmern den dritten Platz hinter den beiden Ungarn Soma Hammerl und Viktor Kiss belegen. In der nachfolgenden Qualifikation holte Weiler schlussendlich mit 2,2 Ringen Rückstand auf den zweitplatzierten Ungarn András Dénes die Bronzemedaille. Gold ging an den Tschechen Vojtech Zaborec mit einem Resultat von 406,6 Ringen. Die weiteren Ergebnisse aus österreichischer Sicht: Kiano Waibel 6., Dominic Einwaller 31., Patrick Entner 34., Johannes Kuen 37.

Ebenfalls am Freitag wurden die Luftgewehr-Einzelbewerbe bei den Juniorinnen durchgeführt. Hier belegte Anja Krainz mit 608,8 Ringen Platz 66 – Victoria Lindner landete mit 603,7 Ringen auf Platz 76 von insgesamt 83 Starterinnen.

Am Samstag war die Juniorenklasse mit dem Luftgewehr an der Reihe: hier gingen gesamt 65 Teilnehmer an den Start, darunter mit Patrick Entner, Dominic Einwaller, Kiano Waibel und Johannes Kuen auch vier Österreicher. Im Grunddurchgang erreichte Patrick Entner mit 622,1 Ringen Rang 6 und qualifizierte sich damit unter den Top acht der besten Schützen für die nächste Runde, welche er letztendlich mit dem sehr guten achten Platz abschließen konnte. Mit 618,2 Ringen landete Kevin Weiler auf Platz 16, gefolgt von Kiano Waibel auf Rang 27, sowie Dominic Einwaller auf Platz 36 und Johannes Kuen auf dem 40. Rang.

Im sehr starken und insgesamt 80 Teilnehmerinnen umfassenden Starterfeld des 3×20 Dreistellungskampf mit dem Kleinkalibergewehr belegte Anja Krainz mit 549 Ringen Rang 76.

Als letzter Bewerb stand am Sonntag noch der Wettkampf im 60 Liegend für die Juniorinnen auf dem Programm. Hier belegte die Oberösterreicherin Anja Krainz mit einem Resultat von 595 Ringen Platz 53. Der nächste Wettkampf für die Nachwuchsklassen findet am letzten Wochenende im Juni mit der 3. Runde der „Austrian Rifle Shooting Hopes“ in Innsbruck statt.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Bericht: Anna – Susanne Paar

Fotos: Christian Kramer, Sandra Weiler

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert