Tirols Jugend gewinnt 11 von 12 Goldmedaillen!

Tirols Jugend gewinnt 11 von 12 Goldmedaillen!

Am letzten Tag der Luftdruck – Staatsmeisterschaften in Ried hatten die Jugend und Jungschützen ihren großen Auftritt. Als erstes ging die Klasse Jungschützinnen an den Stand. In diesem Wettkampf konnten unsere 3 Topschützinnen ihr Können zeigen. Jana Vogl (SG Wattens) holte sich mit 415,2 Ringen ihren zweiten österreichischen Meistertitel in der Jungschützinnenklasse. Die Silbermedaille holte sich Carmen Mayr (SG Innervillgraten) mit 412,8 Ringen vor Lisa Hafner (SG Umhausen) mit 411,8 Ringen. In der Mannschaftswertung siegte das Trio überlegen und fixierte einen neuen österreichischen Rekord. Im gleichen Durchgang starteten auch die LP – Jungschützen. In dieser Wertung durfte Maximilian Fürhatper (SG Außervillgraten) über die Silbermedaille, auf den Titel fehlte ihm nur ein Ring. Der Bronzerang ging auch an Tirol, Florian Prem erreichte mit 359 Ringen die Bronzemedaille. In der Mannschaftswertung, die als Ö-Cup durchgeführt wurde konnte Tirol den Sieg in der Besetzung Fürhapter, Prem und Tobias Schiestl) gewinnen. Seine großen Ambitionen stellte Niclas Kurz unter Beweis. Mit 172 Ringen gewann der Schwoicher die Silbermedaille in der Klasse Jugend 2. Im zweiten Durchgang starteten die Jungschützen mit dem Luftgewehr. Dominic Einwaller (SG Scheffau) konnte dabei seiner Favoritenrolle gerecht werden und holte sich die Goldmedaille drei Ringe vor Sandro Streicher (SG Ebbs). Einen Doppelsieg konnte Tirol auch in der Mannschaftswertung feiern. Tirol 1 (Einwaller, Streicher, David Prantl) siegte vor Tirol 2 (Jeitner Gregor, Schreder Josef, Massani Marco).Mit großen Erwartungen waren auch die Jugend 2 – Schützen gestartet.

Bei den Mädchen lief es nicht nach Wunsch, aber auch die anderen Favoritinnen zeigten Nerven. Am Ende sollte der große Kampfgeist unserer jungen Athletinnen aber belohnt werden. Eva Felderer (SG Thaur) krönte ihre starke Saison mit dem österreichischen Meistertitel! In der Mannschaftswertung durfte ebenfalls gejubelt werden. Eva Felderer, Tamara Holaus (SG Fügenberg) und Selina Nagl (SG Thaur) konnte die Mannschaften aus Oberösterreich und der Steiermark auf die Plätze verweisen. In der Klasse Jugend 2 männlich legte Kevin Weiler (SG Innervillgraten) der Konkurrenz in knapp 7 Minuten über 205 Ringe vor, dieses Ergebnis sollte unerreicht bleiben. Patrick Lettenbichler (SG Breitenbach) machte den nächsten Doppelsieg für Tirol perfekt! Die Mannschaftswertung ging ebenfalls nach Tirol . Tirol 1 (Weiler, Greber Alexander, Kuen Johannes) siegten vor Vorarlberg,  Tirol 2 (Lettenbichler, Matteo Wirtenberger, Tobias Grain) gewann die Bronzemedaille. Als letzter Bewerb dieser nationalen Titelkämpfe wurden die Klassen Jugend 1 durchgeführt. In der Wertung Jugend 1 männlich konnte die Tiroler Delegation sogar einen Dreifachsieg feiern! Christoph Hochstaffl (SG Angerberg) siegte vor Sebastian Rathgeber (SG Eben) und Matthias Feiersinger (Sportschützen Söll). Die Teamwertung war natürlich auch eine klare Angelegenheit für Tirol. Hochstaffl, Rathgeber und Florian Exenberger (SG Scheffau) siegten vor Tirol 2 (Rathgeber, Samuel Hall, Maximilian Grubhofer).

Der Wettkampf Jugend 1 weiblich sollte an diesem Tag der einzige Bewerb bleiben, an dem der Sieger nicht aus Tirol kam. Inna Sidenko (Steiermark) holte sich die Goldmedaille, jedoch die weiteren Podestplätze sicherte sich Tirol. Silber gewann Mia Grosch (SG Wattens) vor Sophia Hauser (SG Kappl). Dafür hielten sich unsere jungen Schützinnen in der Mannschaftswertung schadlos. Grosch, Lisa Fankhauser (SG Fügenberg) und Christina Lettenbichler (SG Breitenbach) sicherten sich die Mannschaftskrone. Die zweite Mannschaft in der Aufstellung Jasmin Mair (SG Münster), Sophia Hauser und Valerie Coric (SG Wattens) durfte sich über die Bronzemedaille feiern. Insgesamt hat Tirol in den Jugend und Jungschützenklassen 11 von 12 möglichen Goldmedaillen gewonnen, ein sensationelles Resultat. Dies zeigt von der hervorragenden Arbeit die von den Vereinen bis zum Land in den letzten Jahren geleistet wurde. Positiv hat sich bei diesen Meisterschaften bereits die Unterstützung der neuen Jugendlandessportleiter Alexandra Hess und Hubert Wachtler ausgewirkt. Um die Nachfolge von unseren WeltklasseathletInnen braucht uns sicher nicht bange zu sein!

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert