Toller Start in die Jugendbundesliga!

Toller Start in die Jugendbundesliga!

Auf dem Landeshauptschießstand in Innsbruck herrschte heute in der Luftgewehrhalle voller Betrieb. In den Jugend 2 und Jungschützenklassen wurden die Hauptrunden mit dem Luftgewehr ausgetragen. Die erste und zweite Hauptrunde in den allgemeinen Klassen, sowie die Runden 4 bis 6 der Luftpistole – Bundesliga wurden ebenfalls durchgeführt. In den Nachwuchsklassen stellte Vorarlberg heuer jeweils nur eine Mannschaft, dadurch durfte Tirol mit jeweils 3 Mannschaften antreten. In den ersten Runden trafen in der Jungschützenklasse die Teams von Tirol 1 und Tirol 2 aufeinander. Obwohl das zweite Tiroler Team mit starken Leistungen aufwarten konnte setzte sich unser Topteam klar durch. Herausragende Akteure waren Lisa Hafner (SG Umhausen) und Carmen Mayr (SG Innervillgraten) mit jeweils 395 Ringen. In der zweiten Begegnung traf unser drittes Team auf die Vorarlberger Mannschaft. Beinahe konnte Tirol 3 für eine Überraschung sorgen, erst in der letzten Serie mussten sich unsere Schützen dem Team aus dem Ländle geschlagen geben. In der Klasse Jugend 2 konnte sich ebenfalls Tirol 1 gegen Tirol 2 durchsetzen, herausragende Athletin in dieser Begegnung war Eva Felderer (SG Thaur) mit 391 Ringen. Die dritte Mannschaft musste sich trotz ambitionierter Leistung Vorarlberg klar geschlagen geben. Im zweiten Durchgang siegte bei den Jungschützen Tirol 1 gegen Tirol 3 erwartungsgemäß. Überraschend klar durchsetzen konnte sich unser zweites Jungschützenteam, sie besiegten Vorarlberg mit 23 zu 9. Im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz in das Achtelfinale konnte Tirols zweite Jugendmannschaft die Partie gegen Vorarlberg lange offen halten, musste aber am Ende eine 13 zu 19 Niederlage zur Kenntnis nehmen. In der dritten Runde traf jeweils Tirols Topteam auf Vorarlberg. Bei den Jungschützen erzielte das Tiroler Team auch im dritten Wettkampf einen Schnitt über 390 Ringe und siegte klar gegen die Auswahl Vorarlbergs. Für die Topleistung in dieser Partie zeichnete einmal mehr Lisa Hafner verantwortlich. Die Ötztaler steigerte sich nach 395 Ringen im ersten und 396 Ringen im zweiten Wettkampf auf sensationelle 399 Ringe! Ebenso deutlich wie in der Jungschützenklasse fiel auch der Vergleich in der Wertung Jugend 2 zwischen Tirol und Vorarlberg aus. Tirols Nachwuchsteam siegte mit 28 zu 4 Punkten und fixierte den Gruppensieg. Für das Achtelfinale das Ende Januar in Thalgau ausgetragen wird haben sich somit beide Jungschützenteams und eine Jugend 2 – Mannschaft qualifiziert. Eine weitere Jugend 2 – Mannschaft darf noch auf die Lucky Looser Regelung hoffen. Insgesamt erzielten 13 junge Schützen Tirols bei diesen Hauptrunden einen Schnitt von über 380 Ringen, weitere 5 junge Athleten des TLSB – Nachwuchskaders blieben nur knapp darunter. Das beweist das sehr gut funktionierende System in der Nachwuchsarbeit in Tirol, übergreifend vom TLSB bis zu den Vereinen.

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse und Schussbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert