Weiler und Zott neue Tiroler Meister!

Weiler und Zott neue Tiroler Meister!

Heute fielen die Entscheidungen in den internationalen Klassen bei der Luftgewehr – Landesmeisterschaft in Innsbruck.

Im ersten Durchgang gingen die Akteure in der Junioren und Männerklasse an den Start. Bei den Junioren setzten sich erwartungsgemäß in der Qualifikation die drei Nationalkaderschützen an die Spitze. Johannes Kuen (SG Thaur) erzielte mit 613,4 Ringen das beste Ergebnis vor Kevin Weiler (SG Innervillgraten) mit 612,5 und Dominic Einwaller (Sportschützen Scheffau) mit 611,5 Zählern.

In der Männerklasse zeigte Georg Zott (Söller Sportschützen) eindrucksvoll, dass er noch immer zur absoluten Spitze in Österreich zählt. Der Unterländer erreichte in der Qualifikation mit 630,2 Ringen das Topresultat vor seinem Nationalkaderkollegen Michael Höllwarth (SG Aschau) und Peter-Paul Walder (SG Innervillgraten).

Das Finale der Männerklasse verlief zu Beginn spannend, Georg Zott und Michael Höllwarth lieferten sich einen Zweikampf um die Spitzenposition. Ab dem 18. Schuss konnte Zott jedoch die Führung alleine übernehmen und sicherte sich den Landesmeistertitel am Ende zwei Ringe vor Höllwarth. Die Bronzemedaille konnte Karl Hafner (SG Umhausen) gewinnen, der Oberländer gab im Kampf um den dritten Platz Peter-Paul Walder das Nachsehen.

In der Juniorenklasse feierte Kevin Weiler (SG Innervillgraten) einen Start – Ziel Sieg. Der junge Nationalkaderathlet aus Osttirol siegte drei Ringe vor Dominic Einwaller (SG Scheffau), die Bronzemedaille ging an Sandro Streicher (Ebbser Schützen).

Öffnet externen Link in neuem FensterErgebnisse

Öffnet externen Link in neuem FensterBilder

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert