4 x Gold für Tiroler!

4 x Gold für Tiroler!

Heute wurden die Feuerpistole – Staatsmeisterschaften in Linz mit den Bewerben mit der Sportpistole und den Mixed – Bewerben fortgesetzt.

Rudi Sailer (HSV Absam) gelang gestern mit der Bronzemedaille mit der Schnellfeuerpistole ein guter Start in die Staatsmeisterschaft, heute sollte er dieses Ergebnis noch toppen können. Sailer glänzte mit 569 Ringe in der Wertung Sportpistole Senioren 1 und holte sich die Goldmedaille mit sieben Ringen Vorsprung auf Günter Glaser!

Erstmals in der Seniorinnenklasse ging Tanya Antonevich (SG Wörgl) an den Start. Antonevich bot eine tolle Leistung und siegte souverän mit 541 Ringen. Sie ließ die zweitplatzierte Karin Fröschl (Oberösterreich) ganze 27 Ringe hinter sich!

Antonevich und Sailer starteten gleich darauf im Mixedbewerb. Obwohl Tanya aufgrund der kurzen Pause nach ihrem Einzelwettkampf ohne Probeschüsse in den Bewerb starten musste qualifizierte sich das Duo souverän für die nächste Runde. In den nächsten beiden Runden erzielten Tanya und Rudi das beste Resultat und qualifizierten sich für das Finale der letzten beiden Mannschaften. In der letzten Runde im Kampf um den Sieg war der Gegner keine Geringer als die Olympiastarterin Silvia Steiner und der ehemalige Nationalkaderschütze Gerhard Böhm. Das Finale verlief extrem spannend, nach der ersten 10 Sekunden Serie hatten beide Mannschaften gleich viele Ringe auf dem Konto. In der zweiten Serie hatten aber Antonevich/ Sailer den längeren Atem und durften über die Goldmedaille im Mixedbewerb jubeln!

Das war aber noch nicht die letzte Goldmedaille dieses Tages bleiben. Im Mannschaftsbewerb der Senioren 2 mit der Sportpistole triumphierten Stefan Mallaun (SG Landeck), Hans Achrainer (SG Kirchbichl) und Sebastian Nössing (IHG) vor den Teams aus Oberösterreich und Wien.

Die Silbermedaille von Hans Achrainer und die Bronzemedaille von Stefan Mallaun im Einzelbewerb der Senioren 2 machten den erfolgreichen Tag für Tirol perfekt.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert