Einwaller siegt bei den Junioren am Sonntag!

Einwaller siegt bei den Junioren am Sonntag!

Am Sonntag wurde der zweite Durchgang für Luftgewehr und Luftpistole in der Juniorenklasse ausgetragen. Bei den Junioren siegte der Brasilianer Caio Almeida bereits in der Qualifikation mit 562 Ringen vor seinen Konkurrenten Jia En Teo aus Singapur und dem Bayern Andreas Bäumler, die sich jeweils mit einem Ring Rückstand auf den Plätzen zwei und drei einreihten. Im Finale konnte sich Bäumler mit 248,0 Ringen auf den ersten Platz reihen und bestritt in weiterer Folge das Gold Medal Match gegen den Schweizer Jannis Bader, welches Bäumler mit 16:14 Punkten knapp für sich entscheiden konnte.

Bei den Juniorinnen, deren Teilnehmerfeld vor allem durch Bayern dominiert wurde, gingen auch die ersten drei Plätze an Schützinnen aus Bayern: Marie Schrotter, Hanna Gerhart und Maxi Vogt lagen mit zwei Mal 558 sowie 554 Ringen knapp hintereinander, wobei die ersten beiden Plätze nur durch die Anzahl der Innenringzehner entschieden wurde. Im Finale konnte sich jedoch die Vortagessiegerin Shan Rong Clarice Lee (Singapur), die in der Qualifikation noch auf dem vierten Rang gelegen hatte, auf den ersten Platz schießen. Die Deutsche Maxi Vogt erreichte mit 243,5 Ringen den zweiten Rang und trat damit im Kampf um Gold gegen Lee an. Hier war die Juniorin aus Singapur erneut nicht zu schlagen und siegte mit 16:10 Punkten. Svenja Gruschka (GER) platzierte sich mit 240,3 Ringen auf dem dritten Rang.

Mit dem Luftgewehr gingen für Österreich insgesamt neun Junioren an den Start. In der Qualifikation erwies sich dennoch mit 624,9 Ringen Hong An Tang aus Singapur als unerreichbar und verwies damit den Vorarlberger Kiano Waibel, sowie Johannes Kuen (SG Thaur) auf die Plätze zwei und drei. Für das Finale konnten sich aus österreichischer Sicht neben Waibel und Kuen auch noch Dominic Einwaller (SG Scheffau), Patrick Entner (SG Breitenbach), sowie der Osttiroler Kevin Weiler und Patrick Rauer qualifizieren. Die Gegner im Gold Medal Match hießen letztendlich Dominic Einwaller und Hong An Tang: im Finale nur drei Zehntelringe auseinander, konnte Einwaller das Match mit 17:13 Punkten eindeutig für sich entscheiden.

Mit 626,7 Ringen hieß die überlegene Siegerin der Qualifikation bei den Juniorinnen wie bereits am Vortag Romina Cermak (AUT). Audrey Gogniat (SUI) und Faithe Odelia De Souza aus Singapur reihten sich mit 624,7 und 623,0 Ringen auf den Rängen zwei und drei ein. Mit Inna Sidenko, Christina Hillinger und Paula Alberts (Sportschützen St. Johann) konnten sich noch drei weitere Österreicherinnen für das Finale qualifizieren. Dieses wurde jedoch klar von De Souza dominiert: mit 257,8 Ringen noch auf dem zweiten Rang hinter der Schweizerin Gogniat, sicherte sich die Schützin aus Singapur im Kampf um Gold mit 16:14 Punkten den ersten Rang.

 

Bericht: Susanne Paar

Bilder: Christian Kramer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert