Armbrust Austria Open und IAU-Weltcup

Armbrust Austria Open und IAU-Weltcup

Am Freitag wurden die U-23- und Senioren-Bewerbe geschossen. Tirol war durch 3 Jungschützinnen aus Münster vertreten. Für Julia Hirner, die auch im Luftgewehr bereits hervorragende Ergebnisse geschossen hat, war das erste Armbrust-Wochenende bereits vielversprechend. Mit 377 Ringen belegte sie im Vorkampf Rang 6 und konnte sich im Finale sogar auf Rang 4 verbessern. Sarah Praxmarer konnte sich als Achte ebenfalls für das Finale qualifizieren und kämpfte sich noch auf den 6. Platz nach vorne. Julia Rauter belegte Rang 9. In der Mannschaft holten sich die drei Münsterer Mädels den dritten Rang.

Am Samstag schossen die Männer den Austria Open. Julian Anrain schoss mit 386 Ringen eine sehr starke Leistung und sicherte sich als Siebenter den Einzug ins Finale, das er wiederum als Siebenter beendete. Die weiteren Münsterer Thomas Kostenzer (12.), Florian Lamplmayr (14.) und Matthias Moser (17.) platzierten sich im Mittelfeld.

Armbrust Weltcup

Höhepunkt des dreitägigen Armbrust-Programmes waren zwei Weltcups, die am Freitag und Samstag in Innsbruck geschossen wurden. Leider starteten nur 2 Österreicher in diesen Bewerben bei insgesamt 90 Starts. Manfred Kristandl, Stmk. konnte sich am Freitag mit 388 Ringen am hervorragenden 6. Rang platzieren, am Samstag schoss er 384 Ringe und wurde damit 12. Noch nicht optimal lief es für den Münsterer Thomas Kostenzer. Mit Rang 19 und Rang 23 klassierte er sich im Mittelfeld.

Zur Siegerehrung sind der IAU President Pero Stojnic und der Generalsekretär Dragutin Vrbek eigens aus Kroatien angereist. Der IAU-Vizepräsident Jaroslav Liptak leitete die Wettekämpfe und Bundes- und Landessportleiter Manfred Hofbauer organisierte die Wettkämpfe mit einem kleinen Team. Im Rahmen des Festbanketts beim Schießstandrestaurant wurde von den anwesenden Nationen noch ausgiebig gefeiert.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse Austria Open und IAU-Weltcup

Öffnet externen Link in neuem FensterFotos

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert