Katharina Auer siegt überlegen in der Armbrust

Katharina Auer siegt überlegen in der Armbrust

Katharina Auer schoss bei der Österreichischen Meisterschaft Armbrust 10 m in Innsbruck-Arzl mit 395 Ringen eine souveräne Tagesbestleistung. Bereits im Vorkampf nahm sie der zweitplatzierten Anna Jansenberger, Steiermark ganze 9 Ringe ab. Diesen Vorsprung ließ sich die Roppenerin Katharina Auer im Finale nicht mehr nehmen und sie wurde verdient Österreichische Staatsmeisterin. Nach der verpatzten Tiroler Meisterschaft wegen des Waffendefektes ein schöner Ausgleich.

Ein weiteres Gold holte Auer in der Mannschaft gemeinsam mit Julian Anrain und Thomas Kostenzer, beide Schützengilde Münster. Julian Anrain war im Einzel Männer nach dem Vorkampf hervorragender Zweiter. In einem sehr spannenden Finale waren nach dem letzten Schuss drei Schützen ringgleich am zweiten Rang, der Sieg des Oberösterreichers Walter Zehetner stand jedoch fest. Nach zwei Stechschüssen ging Silber an Thomas Lampl, NÖ und Bronze an Julian Anrain. Thomas Kostenzer musste sich diesmal mit dem undankbaren Rang 4 begnügen.

In der Juniorenklasse U23 siegte die jüngere Schwester Marie-Theres Auer ebenfalls. Mit Manuel Moser konnte Tirol zusätzlich Bronze holen. Die mannschaftliche Überlegenheit des Tiroler Juniorenteams wurde durch den Sieg von Tirol 1 (Marie-Theres Auer, Manuel Moser, Matthias Moser) vor Tirol 2 (Sophia Mölg, Florian Lamplmayr, Andreas Grain) untermauert. Dahinter folgte Oberösterreich und Niederösterreich.

In der Armbrust 30 m schossen auch die Junioren in der offenen Klasse. Tirol stellte mit Thomas Kostenzer, Manuel Moser und Matthias Moser eine rein Münsterer Mannschaft. Sie belegten hinter Niederösterreich den zweiten Rang.

Leitet Herunterladen der Datei einErgebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert