Zum Abschluss Mannschafts-Bronze für Manuel Moser

Zum Abschluss Mannschafts-Bronze für Manuel Moser

Am letzten Tag der Armbrust WM in Osjiek wurde die Armbrust 30 m Junioren U23 geschossen. Mit dabei war der Münsterer Manuel Moser. Mit 270 stehend und 271 Ringen kniend landete er im Einzel im Mittelfeld. In der Mannschaft holte Österreich mit Michael Kleemann, Christoph Stocker und Manuel Moser die Bronzemedaille. Dabei wäre auch Silber in greifbarer Nähe gewesen, denn Russland war ringgleich und damit entschied die bessere Deckserie für Russland.

Die Frauen und Männer schossen die Armbrust 10m. Sonja Strillinger belegte mit 386 Ringen den 10. Rang und Katharina Auer schaffte mit 387 Ringen den Finaleinzug als Siebente. Im Finale konnte sich Katharina mit guten 95 Ringen noch auf Rang 6 vorkämpfen, ein Medaillenrang war aber nicht mehr erreichbar. Siegerin wurde die Deutsche Michaela Walo. Leider konnte das Frauen-Team diesmal keine Mannschaftsmedaille erringen.

Thomas Kostenzer und Julian Anrain mussten heuer erstmals in der Männerklasse starten. In der letzten Serie passierte Thomas Kostenzer eine 94er Serie und hatte damit Gesamt 387 Ringe, was in der Endabrechnung Rang 9 bedeutete. Damit hatte er einen Finaleinzug knapp verpasst. Nach einem ausgezeichneten Start mit 99 und 98 Ringen kam bei Julian Anrain leider „Sand ins Getriebe“ und er schoss mit 95 und 93 aus und belegte mit 385 Ringen den 13. Rang. Der Sieg ging an den Russen Nazar Luginets mit 397 bzw. 495 Ringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert