Bitte auswählen:

logo

 

 

 

Ergebnisse/Schussbilder

Deckblatt Maerz

Umfrage

Was sagt ihr zur neuen Homepage?
 
Austria Open Armbrust ein toller Erfolg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Friedl Anrain   
Sonntag, den 29. Mai 2016 um 20:49 Uhr

Der Austria Open hat sich nach EM bzw. WM zum wichtigsten Armbrust-Wettbewerb entwickelt, der jährlich weiter an Bedeutung gewinnt. Heuer waren 9 Nationen mit 152 Schützen am Start. Bei der Field, wo wir leider nur Platz für 32 Schützen hatten, waren die Startplätze in kürzester Zeit vergeben. Der Tiroler Landeschützenbund kann sehr stolz sein, dass nunmehr alle Nationen, die bei der EM an den Start gehen, auch nach Innsbruck kommen. Die Leistungen unserer Schützen waren wieder hervorragend. Im Bewerb 30m Armbrust holte diesmal Sonja Strillinger, Angerberg die Kastanien aus dem Feuer.

Weiterlesen...
 
Bronze für Walder in Pilsen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Kramer   
Samstag, den 28. Mai 2016 um 09:52 Uhr

markus kniiendSeit Donnerstag tritt das österreichische JuniorInnen – Nationalteam bei den Shooting Hopes in Pilsen an. Mit Rebecca Köck (SG Absam), Carmen Haselsberger (Sportschützen Scheffau), Markus Walder (SG Innervillgraten) und Andreas Thum (SG Fügenberg) vertreten auch vier Athleten des TLSB die rot – weiß – roten Farben. Am ersten Tag wurde der Liegendbewerb der Junioren ausgetragen, dabei konnten Walder und Thum nicht überzeugen und landeten im geschlagenen Feld. Das sollte sich am nächsten Tag an dem bei den Junioren die Königsdisziplin „Kleinkaliber – Dreistellungskampf“ ausgetragen wurde ändern. Markus Walder qualifizierte sich mit 1157 Ringen als Fünftplatzierter für das Finale, ausschlaggebend für den Einzug unter die besten 8 waren herausragende 385 Ringe im Stehendanschlag. Mit einer tollen Leistung glänzen konnte auch Andreas Thum. Der Zillertaler erzielte mit 1154 Ringe persönlichen Rekord und verpasste nur um einen Zähler das Finale. Dieses Ergebnis bedeutet für Andreas aber nicht nur ein A – Limit sondern auch die Qualifikation für den österreichischen Kader! Das Finale begann für Markus Walder nicht berauschend, nach den ersten fünf Knieendschüssen fand er sich auf dem letzten Platz wieder. In den nächsten beiden 5 – Schuss – Serien in dieser Stellung fand er jedoch besser in den Wettkampf und schloss die erste Finaldisziplin auf Rang 5 ab. Diese Platzierung hielt er auch nach den 15 Schüssen im Liegendanschlag. Im anschließenden Stehendanschlag konnte Markus aber seine Stärken ausspielen. Bereits mit den ersten 5 Schüssen katapultierte er sich auf den dritten Rang.

Weiterlesen...
 
Hofmann bestätigt Topform! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Kramer   
Sonntag, den 22. Mai 2016 um 10:01 Uhr

                                                                                                                                                                                                                                                                                        olivia5
Gestern wurde mit dem Luftgewehrbewerben der ISSF – Weltcup in München eröffnet. In der Männerklasse war Georg Zott (AUT – Sportschützen Söll) der einzige Tiroler Starter in München. Der Unterländer belegte mit 618,6 Ringen einen Mittelfeldplatz im MQS – Bewerb. Bei den Frauen dagegen stellte Tirol das gesamte Team. Im ersten Relay gingen Stephanie Obermoser (AUT – SG Kössen) und Franziska Peer (AUT – SG Angerberg) an den Start. Franziska konnte sich nach verhaltenem Start noch steigern, mehr als der 58. Rang war in dem erlesenen Feld aber nicht mehr drin. Stephanie dagegen startete stark, zeigte jedoch in der zweiten und der letzten Serie Schwächen und musste mit dem 62. Platz vorlieb nehmen. Mit phantastischen 106,0 Ringen konnte Olivia Hofmann (AUT – SG Hötting) in den Wettkampf starten. Dieses hohe Niveau konnte sie auch in den weiteren Serien halten. Sie beendete die Qualifikation mit 420,5 Ringen auf dem ersten Rang!

Weiterlesen...
 
Rebecca gewinnt mit dem Luftgewehr! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Kramer   
Samstag, den 14. Mai 2016 um 21:09 Uhr

reby7Mit dem Luftgewehr – Wettkämpfen wurde heute der Junioren – Alpencup in Schwadernau (SUI) abgeschlossen. Bei den Junioren konnte sich heute kein Teilnehmer der rot-weiß-roten Equipe für das Finale qualifizieren. Markus Walder (AUT-SV Innervillgraten) verpasste als Neunter das Finale nur knapp, Andreas Thum platzierte sich auf dem 15. Rang. Dafür sorgten unsere jungen Damen wieder für positive Schlagzeilen. Rebecca Köck (AUT – SG Absam) bot mit 416,9 Ringen im Vorkampf wieder eine Top – Performance. Sie verwies ihre Teamkollegin Verena Zaisberger (AUT – Vorarlberg) um vier Zehntelringe auf den zweiten Platz in der Qualifikation. Ebenfalls den Finaleinzug schaffte Nadine Ungerank (AUT-SG Zell am Ziller) als Siebte. Das Finale beendete Nadine auf dem sechsten Rang, Verena Zaisberger musste als Vierte die Segel streichen. Rebecca Köck hingegen lieferte sich mit Verena Schmid (GER) und Nina Suter (SUI) ein heißes Gefecht um den Sieg. Von dem Trio musste sich Suter als Erste verabschieden. Vor den letzten beiden Schüssen hatte Schmid noch sieben Zehntelringe Vorsprung auf Köck.

Weiterlesen...
 
Doppelsieg für Ungerank und Köck! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Kramer   
Freitag, den 13. Mai 2016 um 13:55 Uhr

                                                                                                                                                                                                                                                                                        nadine rebecca
Von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche findet in Schwadernau (SUI) der Alpencup für Juniorenschützen mit Gewehr und Pistole statt. Vier TirolerInnen (Nadine Ungerank, Rebecca Köck, Andreas Thum und Markus Walder) verstärkten dabei das österreichische Nationalteam. Die Wettkämpfe starteten gestern mit der Königsdiziplin „Kleinkaliber – Dreistellungskampf“. Bei den Juniorinnen gingen Ungerank, Köck und die beiden Vorarlbergerinnen Verena Zaisberger und Sheileen Waibel an den Start. Rebecca Köck (AUT – SG Absam) erwischte einen Traumtag. Sie startete mit 194 Ringen im Knieendanschlag und konnte dieses Ergebnis auch im Liegendanschlag und abschließenden Stehendanschlag erzielen. Mit 582 Ringen erreichte sie einen neuen österreichischen Rekord und setzte sich mit sechs Ringen Vorsprung an die Spitze. Eine Topleistung gelang auch Nadine Ungerank. Von einer Erkältung die sie noch bei der EM –Qualifikation gehandicapt hatte erholt erreichte sie mit 576 Ringen in der Qualifikation den zweiten Rang. Im Finale setzte sich Nadine Ungerank mit einer starken Vorstellung im Knieendanschlag zum Start hinter der Schweizerin Mariel Zügiger an die zweite Stelle. Köck lag nach den ersten fünfzehn Schuss auf dem sechsten Rang. Nach dem Liegendanschlag setzte sich Nadine an die Spitze und Rebecca schob sich auf den vierten Rang nach vorne. Einen Satz an die Spitze machte Rebecca nach dem Stehendanschlag. Mit 101,8 Ringen übernahm sie die Führung vor Nadine.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 89